Das aktuelle Wetter Velbert 6°C
Kinder

Lernen unter Bäumen

25.10.2012 | 19:00 Uhr
Lernen unter Bäumen
Die Waldspielgruppe Wurzelzwerge trifft sich bei Wind und Wetter im Hespertal.Foto: Detlev Kreimeier

  Waldspielgruppe Wurzelzwerge bietet kleinen Kindern und deren Mütterneinige Male im Jahr lehrreiche Aufenthalte in der Natur

Diesiger Nebel überzieht den Wald. Zwischen teils kniehohem, orangefarbenen Blätterwerk hüpfen Kinder fröhlich hin und her. Um 10 Uhr beginnt die Waldspielgruppe Wurzelzwerge. Bei Wind und Wetter treffen sich fünf Mütter mit ihren Kindern und der Gruppenleiterin Susanne Bodenhausen auf dem Parkplatz am Hespertal. Ihre beiden Töchter besuchen den anliegenden Kindergarten Wurzelland.

Mobile aus Waldfunden

Mit einem Singkreis eröffnet die Kursleiterin den Erforschungsvormittag. Dafür setzt sich die kleine Gruppe auf bunte Bänke. In der Mitte schmücken reichlich Waldaccessoires den Boden und geben einen kleinen Hinweis darauf, was die Gruppe heute machen wird. „Heute basteln wir ein Mobile mit Fundstücken aus dem Wald“, schlägt die Kursleiterin vor und präsentiert ein indianisch wirkendes Mobile, bestehend aus einem Stock, bunten Federn, Tannenzapfen und Baumrinde.

Schon laufen die Kinder, alle etwa zwei Jahre alt, los, um tolle Dinge im Wald zu finden. Schnell sind sie abgelenkt: Da ist ein Bach, der über Felsen führt und schon ruft Simon nach seiner Mama. Sie krempelt kurzerhand ihre Jeans in die Gummistiefel und hilft ihrem Sohn ins Wasser. Dort erforscht er die Umgebung erst mit Stöcken und krabbelt dann sogar durch die Unterführung der Brücke auf die andere Seite. Auch Merle schließt sich an und findet die „Höhle“ einfach fantastisch. Als sie im flachen Bachbett hinfällt, gibt es kein Geschrei oder Hilferufe nach Mama.

„Eltern und Kinder wissen, was sie hier bei den Wurzelzwergen erwartet“, sagt Susanne Bodenhausen. So sind die kleinen Waldforscher allesamt mit Regenhose, Gummistiefeln und Regenjacke ausgestattet. „Die Mamas nehmen es manchmal nicht ganz so genau“, erinnert sich die Kursleiterin an einen Tag, an dem es in Strömen regnete. „Da kamen einige Mütter nur mit Jeans und wurden klatschnass.“

Sandra Jansen plant schon jetzt, mit ihrer Tochter Emma bei der nächsten Waldspielgruppe mit dabei zu sein. „Die Natur zu entdecken ist eine wichtige Lebenserfahrung“, so die Essener Mutter. Jetzt im Herbst findet sie es im Wald besonders schön. Sie freut sich, dass die Kinder gemeinsam die Naturgeheimnisse des Waldes erforschen können. Dabei weiß Gruppenleiterin Susanne Bodenhausen, dass mancher Spielgruppentag auch eine echte Herausforderung für die Eltern sein kann. So wie heute, wenn Emma mal keine Lust hat zu laufen und Mama sie den ganzen Weg durch den Wald auf dem Arm tragen muss.

Isabel Nosbers



Kommentare
Aus dem Ressort
Auch in Velbert fehlen an Grundschulen männliche Lehrer
Grundschule
An Grundschulen sind Männer Mangelware, oft sucht man dort vergeblich nach Lehrern. Auch in Velbert ist das so. Die Gründe dafür sind vielschichtig, glaubt die Rektorin der städtischen Gemeinschaftsgrundschule Tönisheide. Dabei würden männliche Pädagogen den Kindern durchaus gut tun.
Nutzung der Brachfläche am Nevigeser Schloss ungeklärt
Stadtplanung
Für die Freifläche hinter der Vorburg wird weiter nach einem schlüssigen Nutzungskonzept gesucht. Der Förderverein Schloss Hardenberg hat hier zwar feste Vorstellungen, doch gilt es, auch andere Ideen zu prüfen, so der Projektmanager des Kultur- und Veranstaltungsbetriebes Velbert.
Angeklagtes Pärchen aus Velbert gestehen brutalen Raub
Prozess
Mit einer Brechstange hatte ein Pärchen aus Velbert auf der Saubrücke einen 22-Jährigen brutal überfallen und, ihm ein Tablet abgenommen. Für das Geld besorgte sich das Paar Drogen und Lebensmittel. Jetzt stehen die beiden 19 und 22 Jahre alten Täter vor Gericht – und haben bereits gestanden.
Die Großdichter als Comic und Gartenzwerg
WAZ-Serie: Bücherstadt
Im Honnes, dem Bücherstadt-Hauptquartier, zeigt das Goethe-Zimmer den Olympier als Werbe-Ikone.Und selbst die prächtige Dante-Sammlung bereichert eine komödiantische Cartoon-Fußnote: Um die „Göttliche Komödie“ als Graphic Novel ergänzte Michael Voßkämper das Vermächtnis seines Onkels Ernst Knöll.
Wunschbaum im Velberter Rathaus aufgestellt
Wunschbaum
300 Kinder, ausgewählt von den Sozialverbänden SKFM, Caritas und AWo, durften einen Wunsch äußern, den sie zu Weihnachten gerne erfüllt hätten. Jetzt sind die Velberter Bürger an der Reihe, den bedürftigen Kindern ein schönes Fest zu ermöglichen. Aufgestellt hat den Baum der Verein für Velberter...
Fotos und Videos
Martinszüge in Velbert
Bildgalerie
Fotostrecke
Vom Hobby zur Kunst Teil 5
Bildgalerie
Serie
Halloween
Bildgalerie
Fotostrecke
Graffiti Workshop
Bildgalerie
Kulturrucksack