Das aktuelle Wetter Velbert 10°C
Kultur

Krumme Tour durch die Nacht

30.09.2012 | 20:00 Uhr
Krumme Tour durch die Nacht
Bei der Museumsnacht ging es im Schloss- und Beschlägemuseum um Meisterdiebe und ihr Werkzeug.Foto: Detlev Kreimeier

Velbert. Faszinierendes aus dem aufregenden Leben von Meisterdieben und die Geschichte des Strafvollzugs für die, die bei ihren krummen Touren erwischt wurden – bei der diesjährigen Museumsnacht des Schloss- und Beschlägemuseums konnten man beide Seiten der Medaille kennen lernen.

Ein wie überall in den Museen des Neanderlands an diesem Abend völlig kostenfreies Angebot, von dem viele Gebrauch machten. Bereits bei der ersten Führung zur aktuellen Sonderausstellung „Weggeschlossen“ mit der wissenschaftlichen Volontärin Christine Hartung tummelten sich über 30 Besucher im ersten Ausstellungsraum. In dieser selbst gewählten Enge konnten sie sich umso besser einfühlen, in die ihnen vorgetragene Geschichte der Freiheitsstrafe von der Antike bis heute. Angefangen bei der Büßerzelle im Kloster - bei zumindest bei schwerwiegenden Delikten tatsächlich „Wasser und Brot“ – bis hin zu modernen im Original Sieben-Quadratmeter-Zustand rekonstruierten JVA-Zelle lauschten sie konzentriert der Entwicklung auf diesem Sektor.

Perspektivenwechsel

Museumspädagoge Johannes Vorberg beschäftigte den ebenfalls zahlreich erschienenen Nachwuchs währenddessen mit dem Basteln von farbigen Schlüsselanhängern aus Holzkugeln.

Sehr zufrieden zeigte sich Museumsleiter Dr. Ulrich Morgenroth: „Die Museumsnacht ist, auch dank der kreisweiten Werbung, eine toll etablierte Geschichte, wir hatten allein im letzten Jahr in dieser Nacht über 600 Besucher hier“, freute er sich. Er lud später, bei seiner Führung mit dem Titel „Diebe in der Nacht – Die Geschichte der Schlösser aus Sicht der Einbrecher“ zum Perspektivenwechsel ein.

„Dabei werde ich zeigen, wie man mit Diebeswerkzeug einen Schließzylinder knackt, was gar nicht so einfach ist. Ich habe selber die letzten zwei Wochen dafür trainiert.“

Fingerfertigkeit testen

Nicht nur das Vortragsprogramm auch die Dauerausstellung, bei der Schlösser jeglicher Art, die Besucher dazu einluden, ihre Fingerfertigkeit daran auszuprobieren, zog wieder Klein und Große in ihren Bann. „Ich bin schon das zweite Mal bei der Museumsnacht“, berichtete so die elfjährige Acelya, die zusammen mit ihrer Freundin vorbeigekommen ist, „besonders mag ich die Filme, die im Museumskino gezeigt werden und die Schlösser der Ausstellung, mit denen man die Türen öffnen kann.“

Birgit Hölker-Schüttler


Kommentare
Aus dem Ressort
Velberterin Else Mauell schmuggelte ihren Hund in den Bunker
Bombenjahr 1944
Tiere verboten – das war eigentlich die Richtlinie für die Bunker in Velbert. Aber Else Mauell wollte ihren geliebten Terrier Stroppi nicht alleine lassen und schmuggelte ihn unter einer Decke in den Schutzraum. Der Wachmann drückte beide Augen zu. Ihr Bruder überlebte wie durch ein Wunder einen...
Gemeinden in Niederberg verlieren 1000 Mitglieder pro Jahr
Kirche
Zu Gast bei der WAZ: Jürgen Buchholz, der neu gewählte Superintendent des Kirchenkreises Niederberg. Die zugehörigen Gemeinden verlieren alljährlich insgesamt rund 1000 Mitglieder. Buchholz will Moderator und Impulsgeber sein.
Wie Langenbergs Bismarckturm zu seiner Antenne kam
Stadtgeschichte
Vor 51 Jahren dachten zunächst alle in Langenberg an einen Aprilscherz. Doch dann begannen die Bauarbeiten für die ZDF-Sendeanlage auf dem Hordtberg tatsächlich. Und ein honoriger Bürger quittierte die Baumaßnahme mit seinem Rücktritt als Verkehrsvereins-Vorsitzender.
Tipps für den Osterspaziergang rund um Neviges
Ausflüge
So schön es auch ist, gemütlich am Kaffeetisch zu sitzen – zu Ostern muss man raus an die frische Luft. Anbei drei Vorschläge für einen reizvollen Spaziergang – wie es schon Goethe in seinem Gedicht „Osterspaziergang“ in Faust I empfahl: „Kehre dich um, von diesen Höhen nach der Stadt zurück zu...
Shuttlebus bringt Nevigeser am 1. Mai zum Trödelmarkt
Aktionen
Am 1. Mai haben Nevigeser die Qual der Wahl: Auf zum Trödelmarkt, der 2014 so groß wie nie ist? Oder lieber am verkaufsoffenen Feiertag durch die Läden schlendern? Oder mit den Kleinen zum Kinderfest am Schloss? Da auch auf dem Parkplatz Auf der Beek getrödelt wird, wird ein Shuttlebus eingesetzt.
Fotos und Videos
Monstertruck & Stuntshow
Bildgalerie
Extremsport
Narzissenfest
Bildgalerie
Schloss Hardenberg
100 km Lauf
Bildgalerie
Niederbergbahn
Hof im Sondern
Bildgalerie
Osterlämmer