Das aktuelle Wetter Velbert 15°C
Kirchenmusik in Neviges

Krönungsmesse in drei Stunden

24.09.2012 | 10:00 Uhr
Krönungsmesse in drei Stunden
Proben für die Krönungsmesse im Rahmen der Woche der Kirchenmusik im Kreisdekanat Mettmann.Foto: Fritz Baum

Neviges.   130 Sänger, die sich bislang nicht kannten, fanden in einem kirchenmusikalischen Projekt im Mariendom zusammen

Kyrie, Gloria, Credo, Sanctus-Benedictus und Agnus Dei, gesungen von professionellen und ausgebildeten Stimmen, bilden den perfekten Einklang mit einem Orchester aus Streichern, Oboen, Fagotten, Hörnern, Trompeten, Posaunen, einer Pauke sowie einer Orgel – so ungefähr lässt sich die Krönungsmesse von Mozart zusammenfassen.

Das vergangene Wochenende stand ganz im Zeichen des Musikers des 18. Jahrhunderts und besiegelte zumindest in Velbert das Ende der „Woche der Kirchenmusik“ im Mariendom.

Die Krönungsmesse ist für viele Kirchgänger und Liebhaber klassischer Musik ein Begriff. Doch so gehört wie am Samstag hat das Stück vermutlich noch niemand. Aus gutem Grund: Die 130 dort versammelten Sänger haben vorher noch nie miteinander gesungen. Denn das Besondere an dieser Aufführung ist, dass sich jeder hätte anmelden können.

Vier Solisten

Vorausgesetzt, Noten und Text des Stücks sind bekannt. Unter der Leitung des Erzdiözesankirchenmusikdirektors Richard Mailänder hatte der zusammengewürfelte Chor drei Stunden Zeit, die Krönungsmesse einzustudieren. Danach wird mit dem Orchester „Camerata Louis Spohr“ und den vier Solisten Ulrike Kemper (Sopran), Sandra Schenk (Alt), Lothar Blum (Tenor) und Björn Köller (Bass) geprobt, anschließend folgt die Generalprobe. Gewagt, aber nicht unmöglich. „Das Projekt ist durchaus eine Herausforderung, aber das Stück auch recht einfach, so dass ich kein Problem sehe, warum das heute Abend nicht klappen sollte“, so Richard Mailänder professionell.

An dieser Stelle sei gesagt, dass der Dirigent kein unbeschriebenes Blatt ist. Bereits mit 15 Jahren hat der heute 54-jährige studierte Musiker seinen ersten Chor gegründet. Und Mailänder weiß genau, wie er zu agieren hat. „Ich versuche selbst musikalisch und geistig flexibel zu bleiben. So kann ich mich schnell auf neue Situationen und Sänger einstellen“, so der Kirchenmusiker , der hinzufügt, aufkommende Langeweile gerne mit einem Witz wegzuräumen.

Die Chorsänger Edeltraud und Hans Cours wissen den lockeren, aber professionellen Umgang zu schätzen. „Es macht viel Spaß, mit Herrn Mailänder zu arbeiten. Er ist so humorvoll und nicht so verbissen wie viele andere Leiter.“

Von Susanne Kollmann

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Behinderung durch Sanierungen
Tunnelsperrung
Trödelmarkt muss wegen Tunnelsperrung verlegt werden. Letzte Teilstücke der Donnerstraße werden gesperrt und weiter saniert
Radfahren im Kreis Mettmann attraktiver machen
WAZ-Serie „Mein...
Thomas Decken, Chef der Verkehrsdirektion der Polizei Mettmann, warnt vor Gefahren für Radfahrer. Die Forderung nach freier Fahrt in Einbahnstraßen...
Arbeit als Therapie im neuen Second-Hand-Laden in Neviges
Neueröffnung
In den Räumen der Z.A.B., des Zentrums für Arbeitsförderung und Beschäftigung, wird zurzeit gebügelt, gewaschen, ausgebessert: Am 26. Juni eröffnet...
Hertie-Ruine belastet Innenstadt in Velbert
Innenstadt
Schüler des Berufskollegs Niederberg befragten Passanten zu ihrer Sicht auf Fußgängerzone und Erlebnisqualität beim Einkaufen.
Italiener Oreni begeistert an der Orgel in Langenberg
Konzert
Die „Internationalen Orgelkonzerte“ in der Kirche St. Michael begeistern nach und nach immer mehr Besucher.Diesmal war der Italiener Paolo Oreni an...
Fotos und Videos
Bürgerhaus - Sanierung
Bildgalerie
Kulturgut
Mit BM und TBV radeln
Bildgalerie
Radfahren
Das isst der Pott: Porreenudeln
Bildgalerie
Revier-Klassiker
article
7126319
Krönungsmesse in drei Stunden
Krönungsmesse in drei Stunden
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/velbert/kroenungsmesse-in-drei-stunden-id7126319.html
2012-09-24 10:00
Velbert