Konzession für Ausschank abgemeldet

Langenberg..  „Der Umsatz ist 2014 fast komplett eingebrochen, so dass wir unsere Konzession zum 31. Dezember 2014 abgemeldet haben“, meldete Siegfried Köhler, 1. Vorsitzender des Freischütz Langenberg. Durch die Sanierungsarbeiten des Sportplatzes Nizzatal sei der Ausschank im letzten Jahr so stark gesunken, dass sich die Konzession nicht mehr lohnte. Durch den fehlenden Umsatz und gleichzeitig wesentlich erhöhte Ausgaben beim Schützenfest 2014, das im Deilbachsaal stattfand, habe der Verein inzwischen erheblich zu kämpfen. So habe bei all den Unannehmlichkeiten im letzten Jahr die Stadt Velbert in keiner Weise finanzielle Unterstützung angeboten. Nun müsse man darüber hinaus das Rauchverbot konsequent einhalten. „Als die Schützen vor ca. 16 Jahren ihre Sportstätte mit Heim für mehrere 100 000 DM in Eigenarbeit (Muskelkraft der Mitglieder) erstellte, war davon nie die Rede.“ Der neue Platz bringt den Schützen aber weitere Nachteile: „Außerdem können wir jetzt den Sportplatz nicht mehr nutzen, um ein Zelt zum Schützenfest aufzubauen.“