Das aktuelle Wetter Velbert 15°C
Tönisheide:

Kanalbau liegt im Zeitplan

12.10.2012 | 17:35 Uhr
Kanalbau liegt im Zeitplan
Inzwischen konnte auch die Straßenbeleuchtung neu installiert werden.Foto: Uwe Möller

Neviges.  Großbaustelle Tönisheide: Die Kanalbauarbeiten kommen voran. „Planmäßig“, wie Bauleiter Richard Ganster von der Technischen Betrieben Velbert (TBV) versichert. Inzwischen haben die Stadtwerke Velbert auch für die neue Beleuchtung gesorgt

Großbaustelle Tönisheide: Die Kanalbauarbeiten kommen voran. „Planmäßig“, wie Bauleiter Richard Ganster von der Technischen Betrieben Velbert (TBV) versichert. Inzwischen haben die Stadtwerke Velbert auch für die neue Beleuchtung gesorgt. WAZ-Leserin Doris Jäger hatte darüber geklagt, dass die Straße Am Hugenbusch „schon seit Wochen“ völlig im Dunkeln liege. Das mache vor allem sehbehinderten Menschen in der Herbstzeit zu schaffen. Ganster räumt ein, dass hier eine Lampe weggenommen worden war, um die Arbeiten in der Straße durchführen zu können. Dafür habe man eine provisorische Beleuchtung installiert, mit der es aber wohl Probleme gegeben habe.

Hausanschlüsse verlegt

Im Augenblick, so Ganster, seien die Stadtwerke nach Abschluss der Kanalbauarbeiten damit beschäftigt, die neuen Gas- und Wasserleitungen zu verlegen und die erforderlichen Hausanschlüsse zu installieren. Speziell gehe es um die Hauptwasserleitung im Papenbruch. Dann könnten auch die Gehwege erneuert werden. Ab dem 22. Oktober (also mit Beginn der 43. Kalenderwoche) würden im unteren Bereich des Papenbruch die Straßen wieder hergerichtet, lästige Umleitungen würden dann entfallen.

Allerdings beginnen dann die Kanalbauarbeiten von der Neustraße Richtung Nevigeser Straße. Dies würde bedeuten, dass die Bewohner des unteren Bereiches vom Papenbruch und der angrenzenden Straßen weiter über die gesamte Neustraße bis zum Schlagbaum (Bowling-Bahn) fahren müssten, um dann nach rechts über die Nevigeser Straße zum Tönisheider Ortsmittelpunkt (und in andere Richtungen) zu gelangen.

Mit der Fertigstellung der noch verbleibenden Kanalbauarbeiten zwischen Neu- und Nevigeser Straße sowie dem dadurch erforderlichen Straßenbau rechnet Bauleiter Ganster bis zum Sommer 2013. „Wir sind genau im Plan“, sagt der Diplom-Ingenieur. Zwar habe man bedingt durch den vergangenen Winter „zwei, drei Wochen hinter den gesetzten Zeiträumen zurückgelegen“, doch konnte dieser Zeitverlust wieder aufgeholt werden.

Aufgabe der Stadtwerke wird es dann im oberen Bereich des Papenbruch zwischen der Neu- und Nevigeser Straße sein, die Hausanschlüsse neu zu verlegen. An ein Auswechseln der Hauptgas- und -wasserleitungen ist hier aber nicht gedacht.

Von Ulrich Braun



Kommentare
Aus dem Ressort
Tanz, Musik und Kabarett im Forum Niederberg in Velbert
Forum Niederberg
Im Forum Niederberg gibt es im tristen Monat November erlesene kulturelle Veranstaltungen. Doktor Stratmann gibt sein Letztes, das Studentenorchester und die Göttinger spielen auf
Einzelhandel in Velbert ist auf Halloween vorbereitet
Halloween
Wer noch gruselige Dekorationen, Kostüme und Accessoires benötigt – oder einfach nur Gerichte mit schaurig-schrecklichen Namen kochen möchte, findet in der Velberter Innenstadt alles, was das Halloween-Herz begehrt. Ein Rundgang durch die Fußgängerzone.
Experten testen in Nevigeser Restaurant Stemberg Wein
Gastronomie
Insgesamt 54 Weine – rot und weiß – nahmen sechs ausgewiesene Experten im Sternerestaurant Stemberg in Neviges unter die Lupe: Sie testeten Geruch, Farbe und natürlich den Geschmack. So verschieden die Tropfen waren, eines haben sie gemeinsam: Im Handel stehen sie für weniger als sechs Euro um...
Zug um Zug: schnell, aber nicht blitzschnell
Schachturnier
Zur sechsten Runde der Velberter Schnellschachmeisterschaft maßen sich die drei Velberter Vereinein Langenberg. Pro Partie und Spieler erlaubt die Stoppuhr 15 Minuten Bedenkzeit – beim Blitzschach sind’s nur fünf Minuten. Die Gastgeber vom MTV freuen sich über jeden Neuen beim „Spiel der Könige“.
Hoppeditz in Velbert wird weiblich
Brauchtum
Michael Schmidt steht zur Sessionseröffnung am 11.11. nicht mehr fürs Narrenamt zur Verfügung. Bereits in der vergangenen Session hatte der Ratsherr und Vorsitzende der Karnevalsgesellschaft Große Velberter seinen Verzicht bekannt gegeben. Jetzt soll es eine Frau machen.
Fotos und Videos
Ministerin in Bücherstadt
Bildgalerie
Hoher Besuch
Jugend-Feuerwehr
Bildgalerie
Großübung
Kerzenzauber
Bildgalerie
Langenberg
Vom Hobby zur Kunst
Bildgalerie
Serie