Julia Knippings Rezept siegt in Velbert und Heiligenhaus

Für die Serie „Das isst der Pott“ stellte die WAZ-Leserin Julia Nadine Knipping aus Neviges ihr Rezept „Rote-Bete-Suppe“ vor.
Für die Serie „Das isst der Pott“ stellte die WAZ-Leserin Julia Nadine Knipping aus Neviges ihr Rezept „Rote-Bete-Suppe“ vor.
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Die Rote-Bete-Suppe erhielt online mit 185 von insgesamt 301 die meisten Stimmen aus Velbert/Heiligenhaus. Jetzt muss sich Julia Nadine Knipping gegen die Sieger aus den Ruhrgebietstädten behaupten.

Die Rote-Bete-Suppe von Julia Nadine Knipping aus Neviges hat das Rennen bei der Aktion „Das isst der Pott“ gemacht. Die überaus schmackhafte Suppe in den Farben Rot, Weiß und Grün bekam die meisten Voten über Papier- und elektronischer Post, und auch online setzte sich das Rezept der WAZ-Leserin mit dem großen Gemüsegarten Im Holz mit klaren 185 von insgesamt 301 abgegebenen Stimmen durch.

Die Aktion im Ruhrgebiet und in Niederberg war im April gestartet; sechs Rezeptvorschläge waren aus Velbert, Neviges und Langenberg eingereicht worden, vier aus Heiligenhaus. Bemerkenswert war die Vielfalt der Gerichte, die aus der Alltagsküche stammen und schnell, preiswert und problemlos zubereitet werden sollten: Kartoffelsalat, Suppen, Pillekuchen, Pfannkuchen und Eintöpfe dominierten in unserer Region. Auf dem zweiten Platz folgt das überbackene Schweinefilet von Cornelia Dill, drittplatziert ist der Stielmuseintopf von Dorothea Kollenberg, es folgen die Porreenudeln von Angelika Wittkötter und Christel Karls Kartoffel-Gurken-Gulasch. Die Rote-Bete-Suppe aus dem Hause Knipping wird sich nun mit den anderen Siegern aus den Ruhrgebietsstädten messen müssen. In den nächsten Tagen werden alle Zwischensieger auf der Seite Rhein/Ruhr vorgestellt. Das Finale mit Sternekoch Nelson Müller findet am 1. August in Oberhausen statt.