Jugend musiziert: Neugier ist sehr erwünscht

Langenfeld..  Mehr als 200 junge Musiker aus dem Kreis Mettmann treffen sich von heute bis Sonntag zum Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ in Langenfeld. Nach monatelanger Vorbereitung stellen die Teilnehmer im Alter von 7 bis 20 Jahren dort ihr Können unter Beweis.

In der Solowertung kommen die Bläser und Zupfer zum Zuge. Ensemblewertungen gibt es in den Kategorien Duo Klavier/Streichinstrument und Klavier vierhändig, Schlagzeug und „Besondere Ensembles“ mit Werken der Klassik, Romantik, Spätromantik und Klassischen Moderne. 61 Holzbläser, 15 Blechbläser, 36 Gitarristen, zwölf Mandolinisten, 13 Duos Klavier/Streichinstrument, elf Duos Klavier vierhändig bzw. an zwei Klavieren, fünf Schlagzeug-Ensembles und ein „Besonderes Ensemble“ haben sich angemeldet und sind in den Räumen der Musikschule im Kulturzentrum, Hauptstraße 133, zu hören.

Den Anfang machen heute um 13 Uhr die Mandolin-Solisten. Morgen wird der Wettbewerb ab 10 Uhr fortgesetzt. Am Sonntag geht’s ebenfalls um 10 Uhr weiter. Alle Wertungsspiele sind öffentlich. Neugier ist ganz ausdrücklich erwünscht. Das komplette Vorspielprogramm steht unter www.kreis-mettmann.de auch zum Download bereit.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE