Jetzt wird’s in Langenberg kulturinarisch

Foto: frei
Was wir bereits wissen
Mit einem Auftritt der Band „The Dead Presdidents“ beginnt am Freitag das 23. Gastro-Musikfest „Langenberg kulturianrisch“.

Langenberg..  Die Präsidenten kommen zuerst: Mit dem Auftritt der Bluesformation „The Dead Presidents“ beginnt am Freitag um 19.30 Uhr auf der Terrasse von Robert Goppelts „Flammkuchenhaus“ (Hellerstraße 22) die 23. Neuauflage von „Langenberg kulturinarisch“.

Harmonica-Blues der besonderen Art verspricht die Band um Bluesharp-Frontmann Helmut Wiegand, die bei „Kulturinarisch“ bereits zum fünften Mal zu hören ist, zum vierten Mal in Folge im Flammkuchenhaus. Ein Heimspiel also für die vier Musiker, die sich musikalisch an den großen amerikanischen Vorbildern der 50-er Jahre orientieren, die dabei jedoch ihren ureigensten Musikstil gefunden haben.

Ein Wiedersehen mit den legendären Beatles gibt’s dann am morgigen Samstag im Alt-Langenberg (Hellerstraße 15) – und das tatsächlich im wörtlichen Sinn: Ab 19 Uhr gastiert dort die Band „Re-Cover“. Die Musiker präsentieren nicht nur die beliebtesten und bekanntesten Songs der „Pilzköpfe“ aus Liverpool – sie lassen die Beatles auch auf der Leinwand in Foto- und Videoaufnahmen wiederauferstehen. Und sie versprechen: „Wer vorher noch kein Beatles-Fan war, wird es spätestens jetzt!“

Und wie immer ist der Eintritt zu allen Kulturinarisch-Konzerten frei.