Infos aus erster Hand

Mettmann..  Um Schüler praxisorientiert und „aus erster Hand“ zu informieren, haben jetzt angehende Altenpfleger der Bildungsakademie für Gesundheits- und Sozialberufe des Kreises Mettmann Schüler der achten Klassen in die Akademie eingeladen. Mit dieser Einladung zur Berufsfelderkundung wollen die Altenpflegeschüler ein neues, positives Bild des Altenpflegeberufs fördern, denn sie wissen, dass es häufig an notwendigen Informationen fehlt, damit Pflegeberufe überhaupt in die engere Auswahl für die Berufswahl kommen.

Rund 40 Schüler nahmen an dieser Berufsfelderkundung in der Bildungsakademie teil und erlebten dort einen interessanten Nachmittag mit vielen Informationen rund um die Ausbildung in der Altenpflege. Dabei durften sie typische Tätigkeiten der Pflege dann auch noch gleich ausprobieren.

Dass sich die Mühe für den selbst organisierten Informationstag gelohnt hatte, zeigte den Auszubildenden die Reaktion der Schüler. „Mein Interesse an der Altenpflege wurde heute geweckt“, erzählt der 14-jährige Armin. „Vorher habe ich gedacht, der Beruf wäre langweilig. Heute weiß ich, dass das nicht so ist und werde vielleicht ein Praktikum in dem Bereich machen.“ Um weiteren Schülern die Pluspunkte der Altenpflege vorzustellen, informiert die Akademie auf den Berufsmessen in Hilden, Langenfeld, Ratingen und Düsseldorf. Termine und weitere Infos gibt’s unter www.bildungsakademie-mettmann.de.