In der Sonnenschule wird nicht nur unterrichtet

Im Jahr 2005 kam Vereinmitgründer Frank Isfort das erste Mal mit dem Kinderhilfsverein San Andres e.V. in Kontakt. Seitdem verbringt er die Hälfte des Jahres in Ecuador, um vor Ort zu helfen.

Die Sonnenschule ist ein erfolgreiches Projekt, das ausgebaut wird. Acht Helfer arbeiten dort ehrenamtlich. Die Kinder werden unterrichtet und bekommen warme Mahlzeiten.