In den Osterferien den Kreis Mettmann erkunden

Kreis Mettmann..  Für die Osterferien gibt es im ganzen Kreis Mettmann zahlreiche Angebote für Kinder und Jugendliche. Tierisch geht’s etwa im Neanderthal Museum in Mettmann zu: Nicht nur in der aktuellen Sonderausstellung „Pferde“, sondern auch im Museumsgarten: Hier können die Teilnehmer am 9. April nach dem Ausstellungsbesuch selbst in den Sattel steigen und auf Tarpanen – den eurasischen Wildpferden – reiten (www.neanderthal.de).

Wer sich eher künstlerisch betätigen möchte, ist bei der Kinder-Kunst-Woche im Wilhelm-Fabry-Museum in Hilden genau richtig. Vom 30. März bis 2. April werden Kinder von 6 bis 12 Jahren in kleinen Gruppen an Kunst und verschiedene Techniken herangeführt (www.wilhelm-fabry-museum.de).

Ein ebenso abwechslungs- wie bewegungsreiches Programm bietet der Langenfelder Feriensport. Hier können Kids zwischen 7 und 11 Jahren etwa vom 11. bis 12. April bei der „Abenteuernacht“ Teamgeist beweisen. Beim „Action-Camp“, das vom 7. bis 10. April stattfindet, gibt es Spaß und Spiel drinnen wie draußen: Kinder von 6 bis 10 Jahren können dabei etwa Hindernisse überwinden, hangeln und klettern und an Touren zum Wasserski oder zur Kletterhalle teilnehmen (www.langenfeld.de).

Für den spontanen Familienausflug bietet das Neanderland eine Vielzahl attraktiver Ziele: So sind etwa der Rhein-Radweg bei Monheim und der Panoramaradweg ideal für eine Erkundungstour mit dem Drahtesel (neanderland.de/radfahren). Und für Osterspaziergänge und Wandertouren bietet sich eine der 17 Etappen des Neanderland-Steigs (neanderlandsteig.de) an.