Im Jugendalter die Seele stärken

Langenfeld..  Die Landesinitiative „Starke Seelen“ zielt darauf ab, vorhandene Hilfen für Jugendliche und junge Erwachsene mit psychischen Auffälligkeiten zu vernetzen und Betroffenen den Zugang zu Hilfesystemen zu erleichtern. In Kooperation des Kreisgesundheitsamtes als Projektträger und der Jugendhilfeeinrichtung „Tipi“ in Langenfeld wird im Februar eine Selbsthilfegruppe für Eltern und andere Erziehungsberechtigte ins Leben gerufen, die sich Sorgen um ihre Kinder machen und sich eine Anlaufstelle wünschen.

Auffälligkeiten, die die jungen Menschen zeigen, umfassen z. B. soziale Rückzugstendenzen, beunruhigendes Essverhalten, auffälligen Umgang mit Medien oder allgemeine Veränderungen im Verhalten, die belastend sind und mit Einschränkungen im Alltag verbunden sind.

Mit der Selbsthilfegruppe soll ein Raum geschaffen werden, um sich über gemeinsame Problemlagen auszutauschen und Lösungsstrategien zu entwickeln. Die Gruppe wird alle zwei Wochen in Langenfeld zusammentreffen und zunächst unter fachlicher Anleitung stattfinden.

Interessierte können sich bis 20. Januar per Mail unter selbsthilfe@tipi-home.de melden. Danach erhalten alle Interessierten eine Nachricht mit Ort und Zeitpunkt des ersten Treffens. Eventuell werden andernorts noch weitere Gruppen etabliert (Rückfragen an Lutz Fischer, 02173/4999111).