Das aktuelle Wetter Velbert 15°C
Gewerkschaft

IG Metall verzeichnet auch in Velbert Zuwachs

20.01.2016 | 20:00 Uhr
IG Metall verzeichnet auch in Velbert Zuwachs
Das fünfte Jahr in Folge verzeichnet die IG Metall bundesweite ein Mitgliederplus. Was die Aktiven vor Ort besonders freut: Immer mehr junge Menschen schließen sich der Gewerkschaft an.Foto: Detlev Kreimeier

Velbert.   Bundesweit steigt die Mitgliederzahl der IG Metall zum fünften Mal in Folge. Auch in Velbert ist die Bilanz positiv. Prekäre Arbeitsverhältnisse seien ein Grund dafür.

Die IG Metall hat im Jahr 2015 erneut eine positive Mitgliederentwicklung vorzuweisen. Damit ist die Gewerkschaft zum fünften Mal in Folge gewachsen. Zum Ende des Jahres 2015 lag die Zahl der Mitglieder bei 2,274 Millionen. Diese Zahlen gab Jörg Hofmann, Erster Vorsitzender der IG Metall, nun bekannt. Damit erreiche die IG Metall den höchsten Mitgliederstand der vergangenen zehn Jahre.

Auch in Velbert fällt die Bilanz positiv aus, bestätigt Gewerkschaftssekretär Hakan Civelek: „Seit geraumer Zeit beobachten wir diese Entwicklung in der Region.“ Er vermutet, dass Gewerkschaften einfach wieder in Mode kommen: „Lange Zeit galten wir als etwas Unmodernes.“ Aber die gesamtwirtschaftliche Situation habe sich verändert. „Immer mehr Menschen sind in prekären Arbeitsverhältnissen angestellt und auf Unterstützung angewiesen.“ Denn Arbeitnehmerrechte würden „längst nicht mehr so groß geschrieben, wie noch vor 20 Jahren“, sagt Civelek. „Früher gab es große Fabriken, die Leute waren oft Jahrzehnte angestellt, da gab es die heutigen Probleme nicht.“ Civelek selbst sei mittlerweile seit 30 Jahren dabei, erzählt er: „Und ich glaube, dass ich die prekäre Art der Beschäftigung ohne schlechtes Gewissen als einen der Hauptgründe für den Zuwachs benennen kann.“

Hinzu komme, so Civelek, dass die Betriebsräte die Aufgaben im alltäglichen Geschäft kaum noch alleine bewältigen könnten: „Da helfen die Gewerkschaften auch, etwa bei der nackten Auslegung eines Gesetzestextes. Hier brauchen die Betriebsräte nicht selten unsere Unterstützung.“

Junge Generation bringt sich ein

Was den Gewerkschaftssekretär aus Velbert besonders freut: Immer mehr junge Menschen engagieren sich: „Wir haben im Kreis Mettmann rund 600 Unternehmen, die noch keinen Betriebsrat haben“, erläutert er. „Aber wenn dann einer gegründet wird, sind das immer öfter ganz junge Menschen, die sich einsetzen. Die sind nicht selten noch in den Zwanzigern.“ Es könne also keineswegs die Rede davon sein, dass sich junge Menschen für nichts mehr interessieren: „Ganz im Gegenteil“, sagt Civelek. „Die junge Generation ist viel, viel politischer als noch vor einigen Jahren.“

Christiane Benner, Zweite Vorsitzende der Bundes-IG Metall, belegt Civeleks Aussage mit Zahlen: „42 Prozent der neuen Mitglieder sind junge Beschäftigte bis 27 Jahre. Damit ist die IG Metall mit rund 233 000 jungen Mitgliedern nach wie vor die größte politische Jugendorganisation in Deutschland.“ Außerdem habe sich seit 2005 die Zahl der studierenden Mitglieder auf mehr als 31 000 verdreifacht. Um die erfolgreiche betriebsnahe Arbeit zu verstetigen, werde die IG Metall in den kommenden neun Jahren 191 Millionen Euro investieren. „Wir werden die Zielgruppenarbeit noch stärker ins Zentrum unserer Arbeit rücken.“

Als Schwerpunkte der nächsten Monate sieht der IG Metall-Vorsitzende Jörg Hofmann unter anderem die Tarifverhandlungen in der Metall- und Elektroindustrie sowie die mehr als 40 Tarifrunden in anderen Branchen der Industrie und des Handwerks. Dazu werde die Gewerkschaft in der Tarifrunde für die Metall- und Elektroindustrie erstmals sehr gezielt nicht tarifgebundene Betriebe einbeziehen.

Sascha Döring

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Karnevalsnachholzug
Bildgalerie
FotoStrecke
Mittelaltermarkt 2016
Bildgalerie
Fotostrecke
Oldtimer-Werkstatt
Bildgalerie
Handwerk
article
11480936
IG Metall verzeichnet auch in Velbert Zuwachs
IG Metall verzeichnet auch in Velbert Zuwachs
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/velbert/ig-metall-verzeichnet-auch-in-velbert-zuwachs-id11480936.html
2016-01-20 20:00
Velbert