Hunde-Hasser legt gefährliche Köder mit Nägeln und Nadeln in Velbert aus

Die Polizei Velbert warnt: Ein Tierhasser hat mit Nadeln und Nägeln gefüllte Hunde-Köder in Birth ausgelegt.
Die Polizei Velbert warnt: Ein Tierhasser hat mit Nadeln und Nägeln gefüllte Hunde-Köder in Birth ausgelegt.
Foto: NRZ
Was wir bereits wissen
Speckstücke, gefüllt mit Nägeln und Nadeln: Ein Unbekannter hat gefährliche Hundeköder in Birth ausgelegt. Die Polizei warnt Hundebesitzer - und sucht nach Hinweisen, die zur Ergreifung des Tierhassers führen könnten.

Velbert.. Ein Tierhasser treibt offenbar sein Unwesen in Birth. Darauf weisen gefährliche Köder hin, die jetzt von einem Hund aufgespürt und gefressen wurden. Das verlockende Speckstück war mit Nadeln und Nägeln gespickt. Der Vorfall war am Samstagabend, 7. Mai, auf der Von-Behring-Straße in Höhe des Hauses Nummer 197 passiert und wurde am Sonntagnachmittag bei der Polizei angezeigt.

Mit Nägeln gespickte Speckstücke

Auf einer Grünfläche hatte der Hund eines Velberters gegen 18.30 Uhr einen unbekannten Gegenstand aufgestöbert und verschluckt. Als die Hundehalter genauer nachschauten, fanden sie zwei mit Nägeln und Nadeln gespickte Speckstücke – daraufhin brachten sie ihren Vierbeiner umgehend zu einem Tierarzt. In der Praxis wurde der Hund durch einen schnellen ärztlichen Eingriff zum Auswürgen eines gleichen Speckstückes gebracht und blieb unverletzt.

Bisher liegen noch keine konkreten Hinweise zur Identität des unbekannten Tierhassers vor, der die mit Nägeln und Nadeln gespickten Köder ausgelegt hat. Wer etwas Verdächtiges gesehen oder gehört hat, sollte sich umgehend bei der Polizei melden unter 02051/946-61 10. Zugleich warnt die Polizei alle Hunde- und sonstigen Tierhalter im Bereich des Tatorts vor den beschriebenen Tierködern.