Das aktuelle Wetter Velbert 22°C
Stimmklangtage

Geist und Körper im Einklang

10.10.2012 | 06:00 Uhr
Geist und Körper im Einklang

Langenberg.   Es sind ungewöhnliche Gesangsstunden: Die „Stimmklangtage“, zu denen Willy Finkenrath einlädt. 14 Teilnehmer versuchten sich jetzt im Waldorfkindergarten Langenberg an den Obertönen.

Es sind Treffen einer kleinen Gemeinde von Menschen, die bestrebt sind, Körper, Geist und Seele wieder einmal richtig zu „stimmen“: Die „Stimmklangtage“, zu denen der Langenberger Obertonsänger und Lehrer Willi Finkenrath regelmäßig einlädt. Wie jetzt, als man sich im Waldorfkindergarten an der Hauptstraße traf, um sich von Gastdozent Joachim Sevenich theoretisch und praktisch in die Geheimnisse des von ihm entwickelten Chakra-Vokal-Training einweihen zu lassen.

Nein: Es sind keine esoterisch „abgehobene“ Typen, jene 14 Frauen und Männer, die zu dieser ungewöhnlichen Gesangsstunde gefunden haben. Obgleich bei Nichteingeweihten schon ein seltsamer Eindruck entstehen könnte, wenn die Runde mit geschlossenen Augen bestimmte Vokale intoniert. Scheinbar völlig unkoordiniert zunächst, zudem mitten im singenden Stimmengewirr auch noch von zahlreichen so genannten Obertönen begleitet.

Ursprünge im indischen Sanskrit

Laut Joachim Sevenich, der erfrischend natürlich und unprätentiös daher kommt, sollen bestimmte Vokale den im altindischen Sanskrit bereits vor vielen tausend Jahren beschriebenen körperlich-geistigen Energiezentren zugeordnet sein, eben den Chakren. Das konzentrierte Singen dieser Vokale, so Sevenich, verändere nachweislich den Pegel der Lebensenergie und habe sonst auch noch erstaunliche beruhigende und harmonisierende Auswirkungen auf die Akteure.

Ein weiterer meditativer Programmpunkt folgt nach der Mittagspause. Marion Bergmann rezitiert eigene, sinnlich-besinnliche Gedichte, von Rolf Krieger auf zwei Saiteninstrumenten begleitet: einem Monochord und einer so genannten Elfenharfe, die er selbst in seiner Hagener Werkstatt baut.

Es ist in der Tat eine besondere „Stimmung“ in diesem Raum, sehr ruhig nach dem Ausklang der Töne, viel Heiterkeit und Leichtigkeit ist unter den Teilnehmern spürbar, auch ist man hier offen für Neueinsteiger. Ganz deutlich wird: hier ist ein Raum, in dem es nicht um Leisten und Können geht, wo man sich nicht be- oder gar entwertend gegenseitig beäugt.

„Für mich ist dieses Treffen eine echte Oase“ so drückt es Ulla Renken aus, die in Wuppertal mit behinderten Erwachsenen arbeitet und dort von ihrem Kollegen Willi Finkenrath zu den Stimmklangtagen eingeladen wurde.

Eine stimmige Atmosphäre

Eine Oase voller harmonischer Klänge und beseelter Ruhe, die darauf immer wieder folgt. Auch die Räume des Waldorfkindergartens tragen dazu bei: mit hohen stuckverzierten Decken und der großen Fensterfront, durch die mehr und mehr warme Sonnenstrahlen den Raum mit warmem Licht erfüllen, viele kleine, liebevoll drapierte Objekte und überall naturbelassene Materialien und Farben. Eine stimmige Atmosphäre.

Lisa Bianchini


Kommentare
Aus dem Ressort
WAZ-Check: So realistisch ist die Arbeit von Fernseh-Ermittlern
Polizeiarbeit
Sie sind zuerst am Tatort, tragen weiße Anzüge, sammeln Proben und fotografieren: Zu jedem TV-Krimi gehört die Arbeit der Spurensicherung genauso dazu, wie die Arbeit der Kommissare. Und das Gezeigte ist gar nicht so weit von der Realität entfernt, meint Frank Sobotta, Sprecher der Kreispolizei...
Velberter Schüler bessern in den Ferien ihr Taschengeld auf
Ferienjobs
Während andere in den Sommerferien Urlaub machen, gehen viele Jugendliche in der schulfreien Zeit arbeiten, um ihr Konto aufzubessern. Andere engagieren sich sozial – etwa beim Ferienspaß der Stadt Velbert. Allerdings sollte man sich rechtzeitig bewerben, empfiehlt eine Expertin.
Salzgrotte Velbert bietet Entspannung für die Atemwege
Salzgrotte
Im September hat die Salzgrotte an der Noldestraße 5 in Velbert eröffnet. Die therapeutische Einrichtung im neuen Ärztehaus bietet Entspannung, die Betrieberin verspricht Linderung zahlreicher Beschwerden – etwa bei Neurodermitis oder Asthma. Auch Kinder sind willkommen.
Bei McDonald’s vorgedrängelt – Schlägerei im Hauptbahnhof
Schlägerei
Eine 19-Jährige hat sich in der McDonald’s-Filiale im Essener Hauptbahnhof vorgedrängelt – dies war offenbar der Beginn eines Streits. Es folgte eine Schlägerei, ein Einsatz von Polizei und Bundespolizei, eine Fahrt ins Krankenhaus und Ermittlungen, unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung.
Ensemble „pur-art“ begeistert in der Langenberger VG
Kultur
„pur-art“ nennt sich eine Gruppe Langenberger Künstler. Die brachte nun das Hohelied Salomos in einer ungewöhnlichen Form in der Vereinigten Gesellschaft (VG) in Langenberg zur Aufführung – als Multimedia-Projekt. Dichtung, Malerei, Musik, Rezitation und Mediendesign wirkten zusammen.
Fotos und Videos
Schlesier Wallfahrt
Bildgalerie
fotostrecke
Aktion Regenwurm - unser Boden
Bildgalerie
Hof Zur Hellen
Wir sind Weltmeister
Bildgalerie
Jubel in Velbert
Bogenbauworkshop
Bildgalerie
Neanderthal