Das aktuelle Wetter Velbert 22°C
Soziales

Gebrauchtwarenhaus Velbert will weg vom Kleiderkammer-Image

21.11.2013 | 23:00 Uhr
Gebrauchtwarenhaus Velbert will weg vom Kleiderkammer-Image
Der Textilbereich, den hier Carsten de Vries und Julia Beck vorstellen, ist erst seit einigen Wochen integriert.Foto: Uwe Möller

Velbert.   Gebrauchtwarenhaus ist im Wandel. „Das Schnäppchen“ integriert und die Verkaufsfläche mehr als verdoppelt. Spenden und Haushaltsauflösungen füllen das Sortiment. Verein BePro betreibt das Geschäft.

Der Standort Dürer-/Ecke Kaiserstraße ist nicht gerade das, was man unter einer so genannten 1 a-Lage für Einzelhandel versteht. Aber schließlich ist das Gebrauchtwarenhaus direkt am Rand der City auch etwas Besonderes – mit besonderen Zielen: sowohl ökonomisch als auch ökologisch. So darf dort zwar jeder einkaufen, richtet sich das breit gefächerte Angebot jedoch vor allem an Menschen mit geringem Einkommen. Und zweitens geht es darum, durch vernünftiges Aufarbeiten und Verwerten unnützen Müll zu vermeiden.

Verein musste Stellen streichen

„Wir stellen das Haus nach und nach neu auf, es soll mehr Kaufhaus-Charakter kriegen“, erzählt Heiko Boekstegers beim Rundgang, „wir wollen weg vom Image einer Möbel- und Kleiderkammer und den damit verbundenen Vorstellungen.“ Der Geschäftsführer des gemeinnützigen Träger-Vereins „BePro“ (Beratung und Projekte Velbert) geleitet zunächst ins „Sitzeckchen“, das einladend und heimelig gestaltet ist, zum Verweilen und Stöbern verführt. „Wohlfühl-Atmosphäre“ nennt das Betriebsleiter Carsten de Vries, der fürs Operative zuständig ist. Man kann sich in dem Eckchen z. B. ein Buch nehmen und zum Probe-Schmökern in einen Sessel setzen. Eigentlich ist die gesamte untere Etage quasi wie in unterschiedliche Zimmer oder große Kojen aufgeteilt.

Das gilt auch für den noch recht neuen Textil-Bereich. Sein Vorgänger „Das Schnäppchen“, als reine Secondhand-Textilboutique vormals an der oberen Friedrichstraße beheimatet, ist erst im September aufgelöst worden, rübergewandert und seither als Teil des Warenhauses integriert.

„Im Grunde haben wir jetzt hier alles von A bis Z“, sagt Boekstegers, der mit seinen 69 Jahren eigentlich im Ruhestand ist und für „BePro“ nahezu rein ehrenamtlich arbeitet. „Außer Lebensmitteln und Tiernahrung“, fügt er grinsend hinzu. Seit der Eröffnung des Warenhauses in 2010 – sein Vorläufer war „Die Werkstatt“ an der Südstraße – hat sich seine Verkaufsfläche auf heute ca. 2000 qm mehr als verdoppelt. Beeindruckend der Anblick der ersten Etage: Eine ganze Ebene voller Möbel verschiedenster Art, soweit das Auge reicht: Küche, Wohnen, Schlafzimmer usw. Die Möbel stammen teils aus Haushaltsauflösungen, werden auf Wunsch geliefert und aufgebaut. Boekstegers: „Wir haben viele Stammkunden und -spender.“

Der laut Heiko Boekstegers in den 80ern „aktivierte“ bzw. „umfirmierte“ Verein „BePro“ ist Mitglied des Diakonischen Werks Rheinland und hat seine Wurzeln in dem 1952 von Friedrich Karrenberg und engagierten Mitstreitern gegründeten Verein für Innere Mission Velbert. Er fungiert als Qualifizierungs- und Beschäftigungsträger, um Menschen in Arbeit zu bringen. 30 Plätze gibt es laut de Vries aktuell für Maßnahmen-Teilnehmer, die allesamt auch sozialpädagogisch betreut und teils auch fürs Warenhaus tätig sind.

Umso mehr empfanden es alle Verantwortlichen als ein Dilemma, dass „BePro“ u. a. infolge von Umstrukturierungen der Förderinstrumente selbst sechs Stellen von fest angestellten Mitarbeitern streichen musste. „Wir hätten im Grunde schon im Sommer 2012 die Reißleine ziehen müssen, haben aber in der Hoffnung auf Verbesserungen noch bis zum Frühjahr 2013 durchgezogen“, berichtet Carsten de Vries. „Dann ging’s absolut nicht mehr, war inzwischen ein Riesenverlust im sechsstelligen Bereich aufgehäuft.“ „Wir haben uns damit sehr schwer getan“, bekräftigt Boekstegers, „denn eigentlich haben ja gerade wir doch einen ganz anderen Anspruch.“

Klaus Kahle

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
AliBo-Theaterschule
Bildgalerie
Ferienspaß
Gipfelfest
Bildgalerie
Tönisheide
Offene Gartenpforte
Bildgalerie
Fotostrecke
Trampolin & Airtrack
Bildgalerie
Ferienspass
article
8689628
Gebrauchtwarenhaus Velbert will weg vom Kleiderkammer-Image
Gebrauchtwarenhaus Velbert will weg vom Kleiderkammer-Image
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/velbert/gebrauchtwarenhaus-velbert-will-weg-vom-kleiderkammer-image-id8689628.html
2013-11-21 23:00
Velbert