Fünfter Teil der Krimidinner-Saga startet in der Eventkirche

Foto: WAZ

Langenberg..  Die legendäre Schwarzwildjagd über das Moor, der Höhepunkt der schottischen Jagdsaison, findet ihren Abschluss beim großen Wildschmaus auf einem geheimnisvollen Schloss. Am kommenden Samstag findet „Die Jagd vom schwarzen Moor“ in der Eventkirche statt. Die Spielortpremiere war gleich ausgebucht, so müssen Krimidinner-Fans noch bis Juni warten. Für die Veranstaltung am Freitag, 19. Juni, gibt es wieder Karten. Zwei dieser Karten kann der Gewinner des WAZ-Rätsels des vergangenen Donnerstags für sich beanspruchen: Andreas von der Heyden.

In der fünften Episode geht die Einladung nicht nach Darkwood Castle, dem Stammsitz der Ashtonburrys, sondern auf ein elegantes Jagdschloss in der Nachbarschaft.

Ein dunkles Geheimnis scheint diesen Ort zu verzaubern und wie das schwarze Moor ziehen sich auch die Wurzeln der Vergangenheit bis zum Anwesen der Ashtonburrys. Kann Bourke, Chief Inspector a. D., das Geheimnis lüften, bevor auch seine Verlobte, Lady Ashtonburry, in den Bann dieser alten Sage fällt? Vielleicht gelingt es den Dinnergästen, dieses Rätsel zu lösen: am Freitag, 19. Juni, und am Samstag, 21. November, jeweils um 19 Uhr. Infos auf www.krimidinner.de.