„Fünfjähriges“ im Doppelpack

Es sind gleich zwei Betriebe, die in diesen Tagen in Langenberg ihr fünfjähriges Bestehen feiern. Eines dieser Jubiläen ist beinahe unübersehbar – das andere wurde am gestrigen Donnerstag ganz still und leise, von der Kundschaft aber dafür um so genussvoller gefeiert.


Fünf Jahre Carpe Diem in Langenberg: Ein großes Transparent verkündet unübersehbar an der Fassade Hauptstraße 25, wann die Seniorenresidenz auf dem ehemaligen Heckingschen Gelände ihre Türen öffnete. Fünf Jahre, in denen auch das benachbarte Hotel gleichen Namens und das Restaurant „Vier Jahreszeiten“ zur festen Institution in der Senderstadt wurden.


Zur festen Institution ist aber auch ein anderer, deutlich kleinerer Betrieb in Langenberg geworden – ebenfalls an der Hauptstraße gelegen, und zwar an der historisch gepflasterten: der „Barista“ feierte gestern den fünften Jahrestag seiner Geschäftseröffnung in der Altstadt. Und seine Gäste stießen darauf ganz standesgemäß an: wahlweise mit einer Tasse Cappuccino, einer Latte Macchiato, einem Espresso oder einer Cioccolata.