Frisch ausgezeichnet: Evenos

Foto: WAZ

Langenberg..  Schon im Dezember des letzten Jahres konnten Klassikfans sie genießen: bei der Streichquartettnacht in der Eventkirche. Das Evenos-Quartett hinterließ dabei einen so starken Eindruck beim Langenberger Publikum, dass sie fast genötigt wurden, noch einmal mit einem eigenen Programm wieder zu kommen.

Am kommenden Mittwoch, 27. Mai, ist es soweit. Ab 20 Uhr gastiert das Quartett wieder in der Eventkirche, Donnerstraße 15. „Wieder einmal gab es wie beim ’Trio Image’, dem ‘Et Arsis-Klavierquartett’ und anderen, ein Ensemble zu entdecken, das sich auf dem Weg zur internationalen Klasse befindet.“

Konzertreihe seit 2001

Mitentdeckt von Alois Kott, der seit inzwischen 14 Jahren gemeinsam mit der Evangelischen Kirchengemeinde Langenberg die Konzertreihe „Konzerte Neue Kirche“ anbietet. So haben erst gerade Anfang Mai die vier jungen Musiker Ivan Knezevic (Violine), Ioannis Petrakis (Violine), Odysseas Lavaris (Viola) und Mathieu Jocqué (Violoncello) den renommierten spanischen Kammermusikpreis in Barcelona gewonnen, den „26th International Competition Paper de Musical de Capellades 2015“. „Wir dürfen ihren Weg weiter begleiten und sie jetzt mit einem vollen eigenen Programm genießen“, freut sich Veranstalter Kott.

Das Evenos Quartett werde seinen Besuchern die beiden großen strukturellen Wegbereiter der Streichquartett-Komposition nahe bringen: Ludwig van Beethovens „Rasumovsky Quartett Op. 59 Nr. 3 in C-Dur“, Josef Haydns „Streichquartett Op. 33 No. 2“ und außerdem Dejan Despic’ „Hommage an Stevan Morkanjac für Streichquartett“.

Karten an der Abendkasse für 15 Euro, ermäßigt für sieben Euro.