Feuerwehr Neviges feiert Florianstag mit großer Party

Zeigt her eure Autos: Natürlich konnte sich die Besucher am Florianstag auch den Fuhrpark der Feuerwehr genauer anschauen.
Zeigt her eure Autos: Natürlich konnte sich die Besucher am Florianstag auch den Fuhrpark der Feuerwehr genauer anschauen.
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Ein großes Fest zum Florianstag gab es an der Nevigeser Feuerwache. Die Wehrleute zeigten ihre Fahrzeuge her, dazu gab es ein umfangreiches Programm.

Neviges..  Unter dem Motto „Feuer – Fluch oder Segen“ veranstaltete die Feuerwehr ihren Gottesdienst in der Wallfahrtskirche zum alljährlichen Florianstag. An den anschließenden zwei Tagen öffnete das Gerätehaus an der Siebeneicker Straße für Besucher. Seit 1996 veranstalten die Velberter Brandschützer einen Gottesdienst und ehren gemeinsam mit den Wehren der Umgebung und der Bevölkerung den Schutzpatron der Feuerwehr, den Heiligen Florian.

„Im Jahr 1999 nutzten wir diesen Tag zur Einweihung der neuen Wache an der Siebeneicker Straße und luden Besucher zum Tag der offenen Tür ein. Das kam so gut an, dass wir uns dazu entschieden haben, an diesem Gedanken festzuhalten und das Fest auszubauen“, sagt Feuerwehr-Sprecher Reinhard Lüdeke. Für ihn sei die Veranstaltung zudem mittlerweile der Höhepunkt des Jahres in Neviges.

Programm für Kinder

Unter der Leitung von Armin Jakobi begleitete der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Velbert den Gottesdienst von Pfarrerin Dorothea Matzey-Striewski und dem Nevigeser Wallfahrtsleiter Bruder Frank Krampf. Im Anschluss an den Gottesdienst zogen die Feuerwehren begleitet vom Fanfarencorps Neviges an die Siebeneicker Straße. Dort warteten schon Hunderte Besucher, die dem wechselhaften Wetter trotzten und einmal einen Blick hinter die Kulissen der Feuerwehr werfen wollten.

Gerade für die Feuerwehrmänner der Zukunft wurden zahlreiche Stationen aufgebaut, an denen sie sich austoben konnten. Auch die Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr durften die Kinder aus nächster Nähe begutachten. Von dem Angebot für die Jugend war Mutter Tanja Pampos begeistert, die mit ihrer Familie zum ersten Mal dabei war: „Ich finde es großartig, was die Feuerwehr hier für die Kinder anbietet. Hier bekommen Kinder Werte vermittelt, die in der heutigen Gesellschaft nicht mehr für selbstverständlich gehalten werden“, womit sie vor allem die Arbeit der Jugendfeuerwehr lobte, die sich ebenfalls an diesen Tagen engagierte.

Live-Musik und Frühschoppen

Am späteren Abend heizte die Cover-Rock-Band „Rock-o-Co“ mit Unterstützung von DJ Ralle den Gästen ein. Am Sonntag begann das Programm um 11 Uhr mit einem Frühschoppen, begleitet vom Fanfarencorps und dem Musikzug der Feuerwehr. Neben der Vorführung von Fahrzeugen und Geräten warteten mehrere Übungen auf die Besucher, u. a. ein GSG-Einsatz (Gefährliche Stoffe und Güter) der Feuerwehr Langenberg.