Feueralarm am Nikolaus-Ehlen-Gymnasium in Velbert

Die Feuerwehr hatte so ziemlich alles aufgeboten, was an Fahrzeugen und Einsatzkräften in Velbert zur Verfügung steht.
Die Feuerwehr hatte so ziemlich alles aufgeboten, was an Fahrzeugen und Einsatzkräften in Velbert zur Verfügung steht.
Foto: Sascha Döring
Was wir bereits wissen
Ein durchgeschmortes Kabel an einem Kronleuchter in der Aula des Velberter Nikolaus-Ehlen-Gymnasiums hat am Mittwochmittag für einen Großeinsatz der Feuerwehr gesorgt.

Velbert..  Die Feuerwehr Velbert hatte so ziemlich alles aufgeboten, was sie an Fahrzeugen zur Verfügung hat: Als am Mittwoch gegen Mittag die Brandmeldeanlage am Nikolaus-Ehlen-Gymnasium Alarm schlug, rückte die Wehr zur Friedrich-Ebert-Straße aus. Gemeldet worden war ein Brand in der Aula des gut 100 Jahre alten Hauptgebäudes. Die wenigen Schüler, die um diese Zeit noch Unterricht hatten, sammelten sich auf dem Schulhof vor dem Haupteingang.

Rund um die Schule blieben Schaulustige stehen, machten Fotos. Auch die Schüler selbst wollten den Großeinsatz festhalten, stellten sich für so genannte Selfies mit den Einsatzfahrzeugen auf. Gegen 14 Uhr dann war die Ursache gefunden: In der Aula war eine Halogenlampe an einem Kronleuchter durchgeschmort und hatte so den Alarm ausgelöst. Menschen wurden nicht verletzt, wie hoch der Schaden am Kronleuchter und in der Aula ist, ist noch nicht bekannt. Die Friedrich-Ebert-Straße wurde nicht gesperrt.