Fest am Siedlungsursprung

Eine ganze Woche lang stellt der Kreis Mettmann seine Bedeutung als Wanderregion heraus: Ab dem 8. Juni gibt es zahlreiche Veranstaltungen, zusammengefasst in der ersten „Neanderland Wanderwoche.“

Einer der Höhepunkte findet dabei in Velbert statt: Am 13. Juni gibt es – in Anlehnung an 40 Jahre gemeinsame Stadtgeschichte – eine Sternwanderung aus allen Velberter Ortsteilen zum, wie VMG-Chef Nils Juchner es nennt, „Siedlungsursprung“ der Stadt Velbert, nämlich zum Platz am Offers. Dort findet dann das 1. Velberter Wanderfest statt. Gestemmt werden diese Aktionen von der Abteilung Velbert des Sauerländischen Gebirgsvereins (SGV).

Startpunkte der Sternwanderung sind: in Langenberg der Bahnhof um 10 Uhr (durchs Asbachtal, 15 Kilometer, kostenlos, keine Teilnehmer-Begrenzung); in Neviges der S-Bahnhof im Stadtzentrum um 11.15 Uhr (9 Kilometer, Selbstkosten für Anfahrt, keine Teilnehmer-Begrenzung); in Velbert der Karrenbergplatz um 13 Uhr (kurze Rundwanderung über 5 Kilometer, kostenlos, keine Teilnehmer-Begrenzung) und die Saubrücke an der Parkstraße um 13.30 Uhr (kurze Wanderung über 3 bzw. 5 Kilometer, kostenlos, keine Teilnehmer-Begrenzung). Eine weitere Tour über 17,5 Kilometer startet ab 10 Uhr am S-Bahnhof Essen-Kettwig (maximal 30 Teilnehmer, Anmeldung: 0211 /994855).

Ziel ist jeweils der Offersplatz: Dort stehen bereits ab 12 Uhr für all jene, die nicht wandern wollen oder können die gastronomischen Angebote zur Verfügung, ab 14.30 Uhr geht’s offiziell los, wenn nach und nach die Wanderer aus den verschiedenen Ortsteilen eintreffen. Dazu gibt es Live-Musik von den „Sultans of Swing“, die Einnahmen sind für das künftige Stadtprinzenpaar gedacht.