Ferienspaß der Stadt Velbert bietet umfangreiche Möglichkeiten

Ferienspaß im Sportzentrum: Mit Trampolin und Airtrack ist die Velberter SG regelmäßig dabei.
Ferienspaß im Sportzentrum: Mit Trampolin und Airtrack ist die Velberter SG regelmäßig dabei.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Rund 2000 Plätze stehen für Kinder und Jugendliche in diesem Sommer beim Ferienspaß der Stadt Velbert zur Verfügung. Anmeldestart ist am 30. Mai. Schnell sein lohnt sich.

Velbert..  Das neue Ferienspaß-Angebot der Stadt hat wieder für jeden Kindergeschmack etwas zu bieten. Insgesamt stehen für die Sommerferienrund 2000 Plätze für den Nachwuchs zur Verfügung. Manche Angebote sind erfahrungsgemäß so beliebt, das am ersten Anmeldungstag – Samstag, 30. Mai, von 9 bis 12 Uhr – Schnelligkeit gefragt ist.

„Manchmal stehen die ersten bereits ab sechs Uhr hier vor dem Servicebüro im Rathaus“, sagt Michael Bösebeck, Abteilungsleiter Sport der Sportverwaltung. Zu den Topfavoriten gehören beispielsweise die Reitangebote. Dabei kann man wählen zwischen einem Pflegepony für eine Woche im Reitstall Doll (29.6-3.7.), einer Reiterwoche mit der Vorbereitung zum Turnen auf dem Pferd (Voltigieren) auf dem Hof Timpen (6.-10.7.) oder bei Spiel und Spaß mit Pferden das Pferdeflüstern auf Gut Schmitz-Steinbeck (30.7.) erlernen.

Ausflugsprogramm

Während sich die Mädchen eher für solche Angebote erwärmen, gibt es auch Aktionen, die wahrscheinlich eher Jungs ansprechen: die diversen Kartfahrtage (1. und 6. Ferienwoche) etwa oder die Möglichkeit, in die Rolle eines Meisterdetektivs im Schloss- und Beschlägemuseums zu schlüpfen (1.7.). Allen offen stehen darüber hinaus weitere Sportangebote zu Wasser (Kajak/Kanu/Schwimmen, Stand-Up Paddling und Windsurfing), zu Land (Inliner in der 2. Ferienwoche, Tennis, Waveboard) oder in der Luft (Trampolin und Airtrack tageweise in der 1., 2. und 3. Ferienwoche). Außerdem kann gewerkelt (Schnitzen, Filzen und Gestalten vom 6.-7.7. auf dem Örkhof), an drei Tagen in der Mensa der Gesamtschule Velbert gekocht (29.6., 30.6. und 1.7.) oder an zwei Tagen der Örkhof (29.6 und 30.06) mit seinen Tieren besucht werden.

Auch das Ausflugsprogramm wird Kinderherzen höherschlagen lassen. Die traurige Nachricht für Topagenten nimmt Michael Bösebeck vorweg: „Der Besuch der Top Secret-Ausstellung (Aktion 7) muss leider entfallen, weil das Museum mittlerweile geschlossen hat.“ Darüber hinaus gibt es Reisen zu den Rheinkalkwerken in Wülfrath (8.7.), zum Aquarius-Wassermuseum in Mülheim (9.7.), ins Explorado Kindermuseum nach Dortmund (15.7.) oder zum Ketteler Hof (27.7.-31.7). Neben den Tagesangeboten gibt es auch viele Ferienattraktionen, die man eine ganze Woche lang machen kann. „Beliebt ist hier etwa das Zirkusprojekt für Schulkinder, das in diesem Jahr zum zehnten Mal stattfindet (4. Ferienwoche).“ Darüber hinaus gibt es Tennis-Schnupperkurse, ein Basketball-Camp, Golf-Einsteigerkurse oder eine Fußballschule. Für einige dieser Angebote sind Ermäßigungen möglich.