Familienzentrum Neviges-Siepen legt neues Programm auf

Vor gut zwei Jahren feierte die Kita an der Adalbert-Stifter-Straße Zehnjähriges.
Vor gut zwei Jahren feierte die Kita an der Adalbert-Stifter-Straße Zehnjähriges.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Neben etablierten Angeboten wie Frauenfrühstück und den Musikwichteln bietet das Familienzentrum im Nevigeser Ortsteil Siepen nun auch Yoga oder Sitzgymnastik.

Das städtische Familienzentrum Siepen mit den beiden Kindertagesstätten Adalbert-Stifter- und Schillerstraße bietet den Familien und Anwohnern des Ortsteils Siepen ein vielfältiges und buntes Programm mit diversen Veranstaltungen, Kursen und Vorträgen.

In diesem Jahr hat das Familienzentrum sein Angebot noch erweitert: In Kooperation mit dem Nevigeser Turnverein (NTV) gibt es etwa einen Yoga-Kurs (freitags von 10 bis 11.30 Uhr) und einen Sitzgymnastikkurs (mittwochs von 11 bis 12 Uhr).

Café Kinderwagen

Die PEKiP-Gruppen unter Leitung eines Dozenten der Volkshochschule finden regen Zulauf und dem Wunsch der Eltern nach einer Turngruppe für Kinder ab dem dritten bis zwölften Monat sowie ab dem ersten bis dritten Lebensjahr (16.45 bis 17.45 Uhr) ist das Familienzentrum durch zwei Angebote nachgekommen.

Neu im Programm ist das Café Kinderwagen, in dem an jedem zweiten und vierten Mittwoch (9.30 bis 11 Uhr) im Monat eine Hebamme Eltern mit Babys über Schwangerschaft, Stillzeit und/oder richtige Ernährung informiert. Zudem haben im Januar diverse Nähkurse für Kinder und Erwachsene begonnen: dienstags von 9 bis 11.30 Uhr (bis zum 3. März), donnerstags von 16 bis 17.30 Uhr (für Kinder), 18 bis 20 Uhr (für Näher mit Grundkenntnissen) und von 20.15 bis 22.15 Uhr (für fortgeschrittene Näher).

Weiter im Programm bleibt das freie Frauenfrühstück mit Kindern, das jeden Montag zwischen 9 und 11 Uhr auf dem Plan steht.

Kooperation mit der Musikschule

Auch gut etablierte Angebote wie das Müttercafé, die Schmuckwerkstatt zur Herstellung selbst gebastelten Schmucks, ein Karatekurs für Kinder, die Musikwichtel in Kooperation mit der städtischen Kunst- und Musikschule sowie Elternnachmittage zu Themen rund um die Erziehung finden weiterhin statt.

Wer Interesse am Familienzentrum, am Programm oder an einzelnen Angeboten hat, meldet sich direkt im Familienzentrum an der Schillerstraße 1. Außerdem stehen unter der Telefonnummer 02053 / 49 21 879 Barbara Braun und Beate Gonsior für detaillierte Auskünfte zur Verfügung. Unter der gleichen Nummer ist es auch möglich, sich für einzelne Veranstaltungen anzumelden.