Einen Bogen bauen und gleich auch ausprobieren

Kreis Mettmann..  In der Reihe der Bogenbauseminare des Neanderthal Museums in Mettmann steht Ende Mai wieder ein Wochenendworkshop auf dem Programm. Am 30./31. Mai (jeweils 9 bis 18 Uhr) haben Interessierte ab 16 bzw. 14 Jahren mit Begleitperson die Wahl zwischen sechs verschiedenen, historischen Bogentypen: Gebaut werden kann – mit unterschiedlichem Ausrüstungszubehör – ein Wikingerbogen, ein mittelalterlicher Langbogen, ein Nydambogen, ein alamannischen Langbogen, ein Steinzeitbogen oder ein Sudbury-Indianerbogen. Die Teilnahme am Workshop kostet zwischen 190 und 210 Euro.

Die Leitung hat der Prähistoriker Dr. Johann Tinnes. Er baut seit vielen Jahren Bogen, Pfeile und Zubehör nach archäologischen und völkerkundlichen Vorbildern und hat schon für viele Museen im In- und Ausland Repliken angefertigt. Er informiert über die Geschichte von Pfeil und Bogen und macht die Workshop-Teilnehmer auch mit der praktischen Handhabung ihrer Bogen vertraut.

Kontakt für Anmeldungen: Dr. Johann Tinnes, Stuppstraße 13, 50823 Köln, Telefon/Fax 0221/513877, mobil 0172/2435593, E-Mail an j.tinnes.pre-rec@arcor.de (oder direkt im Neanderthal Museum).