Einblicke in jüdisches Leben

Foto: WR

Wuppertal..  „Der silberalte Zwillingsleuchter – Bei Schülers zu Besuch“ ist am Sonntag, 1. März, das Motto einer Führung durch das jüdische Museum in der Begegnungsstätte Alte Synagoge, Genügsamkeitsstraße. Beginn: 16 Uhr.

Die Familie Schüler repräsentiert aufs Schönste eine jüdisch-deutsche Familie auf der Schwelle der Akkulturation und Assimilation: Sprach der aus dem Westfälischen „migrierte“ Aron Schüler (1825-1897) deutsch noch mit jiddischem Tonfall, so scherte er sich um jüdische Vorschriften doch nur so viel, wie es ihm persönlich wichtig erschien.

Seine aus dem Süddeutschen stammende, kultivierte Frau war eine Liebhaberin der Werke Heinrich Heines, Johann Wolfgang von Goethes und Friedrich Schillers. Die Söhne besuchten katholische Internate, eine Tochter heiratete einen Opernsänger, die jüngste – eben Else Lasker-Schüler – sollte sich später den jungen Berliner Bohèmekreisen der Expressionisten anschließen. Das Judentum und die Bibel waren eine der fruchtbarsten Quellen für die Dichtung Else-Lasker-Schülers. Eintritt: Drei Euro.