Die schönsten Frühlingslieder zelebrieren

Kaum eine Jahreszeit lässt sich so vor Freude besingen wie der Frühling. ‘Komm lieber Mai und mache die Bäume wieder grün’ heißt es in einem der bekanntesten Lieder, welches vor dem ersten Weltkrieg in Preußen für den Schulunterricht in der vierten Klasse sogar verpflichtend auf dem Lehrplan stand. Wer auch gerne den Frühling besingt, der sollte am morgigen Mittwoch, 20. Mai, ins Bürgerzentrum An der Lantert 7 kommen. Ab 15 Uhr gibt es die Möglichkeit, bei Kaffee und Kuchen alte Volkslieder zu singen. Jeder ist herzlich eingeladen, die Teilnahme wie immer kostenlos.

Heinrich Heine jubilierte: „Es ist heute der 1. Mai. Wie ein Meer des Lebens ergießt sich der in die Erde, der weiße Blütenschaum bleibt an den Bäumen hängen. Es ist ein schöner Tag.“ Auch Mutter Natur macht es uns leicht, den Mai als „Wonnemonat“ zu empfinden: die Welt färbt sich grün und ist sonnendurchflutet. Das Stimmungstief der Winterzeit ist Geschichte. Zeit, dieses mit Begeisterung zu Singen und zu Feiern.