Das aktuelle Wetter Velbert 16°C
CDU-Bürgerfrühstück

CDU: Agnes Miegel nicht zu rechtfertigen

15.08.2012 | 15:36 Uhr
CDU: Agnes Miegel nicht zu rechtfertigen
Muntere Diskussionen beim Bürgerfrühstück der CDU in der Geschäftsstelle an der Wilhelmstraße.

  In der CDU-Geschäftsstelle an der Wilhelmstraße diskutierten der Bundestagsabgeodenete Peter Beyer und Mitglieder der Ratsfraktion mit Nevigeser Bürgern über lokale und überregionale Themen.

Die aktuelle Politik in der Stadt, aber auch auf Bundesebene besser zu verstehen, Hintergründe zu erkennen und fundiert diskutieren zu können, das waren die Ziele des politischen Frühstücks, das jetzt in der CDU-Geschäftsstelle in Neviges stattfand.

„Setzen Sie sich ruhig neben mich“, bat der CDU-Bundestagsabgeordnete Peter Beyer MdB eine Bürgerin, die ganz überrascht war, wie viele Bürgerinnen und Bürger sich in dem kleinen Ladenlokal in der Wilhelmstraße eingefunden hatten. Ein Thema, ganz frisch morgens in der WAZ: Die Causa „Agnes Miegel“, nach der auch in Tönisheide eine Straße benannt ist. CDU-Ratsherr Stefan Ludwig positionierte, sich am Frühstückstisch klar: Eine Straßenbenennung sei eine Ehrung, meinte der Nevigeser. Nach jüngstem Forschungsstand sei unter anderem eben auch der Name „Miegel“ nicht mehr als Straßenname zu rechtfertigen.

Bezahlbare Räume für Vereine

Aber auch Wünsche richteten die Anwesenden an die Vertreter des Rates Manfred Bolz, Marlies Amann, Stefan Ludwig: Darunter bezahlbare Räumlichkeiten für die Vereine, Fahrradständer an der Bücherei Elberfelder Straße und eine Verbesserung angesichts der teilweise begrenzten Ladenöffnungszeiten in Neviges. Aber auch die Bundespolitik stand im Fokus der Gespräche mit dem Bundestagsabgeordneten. Hierbei ging es um den Euro, den Umgang mit der Krise in Europa, die die Nevigeser ebenso beschäftigte wie das Betreuungsgeld oder die Förderung der Sanierungsarbeiten des Schloss Hardenberg, für die Beyer sich bereits wiederholt stark gemacht hat.

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Diplom-Sozialarbeiterin berät und hilft an Schule in Neviges
Schule
Seit zehn Jahren steht Iris Erdle als Diplom-Sozialarbeiterin in der Hardenberg-Hauptschule Schülern, Lehrern und auch Eltern mit Rat und Tat zur...
Velberter Briefmarkensammler zeigen erste Marke der Welt
Jubiläum
Vor 175 Jahren erschien die so genannte „One Penny Black“. Die Velberter Briefmarkensammler haben dazu eine kleine Ausstellung eingerichtet – mit...
Senioren sind in Velbert nicht übermäßig in Unfälle verwickelt
Straßenverkehr
Drei Unfälle mit Seniorenbeteiligung gab es am Wochenende in Velbert, zwei verletzten sich schwer. Ein Trend sei das aber nicht, sagt die Kreispolizei...
Abschied nach 37 Jahren
JuZe Langenberg
Am Dienstagmorgen war Kistenschleppen angesagt: In zwei Tagen soll das Jugendzentrum Langenberg von der Vogteier Straße ins Alte Rathaus umziehen.
Velberter Leserbeirat hat waches Auge auf die Stadt
Leserbeirat
Leserbeirat diskutierte einige Aspekte des städtischen Lebens. Sind genug Ordnungshüter unterwegs? Wo wird gespart? Wie ist es um die Friedhofskultur...
Fotos und Videos
Hundert-Kilometerlauf
Bildgalerie
Fotostrecke
Viele Helfer fürs Kinderfest
Bildgalerie
Kinderfest am 1.Mai
article
6986104
CDU: Agnes Miegel nicht zu rechtfertigen
CDU: Agnes Miegel nicht zu rechtfertigen
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/velbert/cdu-agnes-miegel-nicht-zu-rechtfertigen-id6986104.html
2012-08-15 15:36
Velbert