Bürgermeister gratuliert

Foto: KB

Goldene (50 Jahre), Diamantene (60 Jahre) und Eiserne Hochzeiten (65 Jahre) sowie Gnadenhochzeiten (70 Jahre) zählen auch in Zeiten, wo die Menschen statistisch immer älter werden, zu den eher seltenen Jubelfesten. Die Stadt Velbert bittet darum, dass sich alle in Velbert lebenden Jubelpaare, die nicht in Velbert-Mitte oder den Stadtbezirken Neviges oder Langenberg geheiratet haben, im Rathaus in Velbert-Mitte beim Büro des Bürgermeisters (Thomasstraße 1, erste Etage, Zimmer 107) oder in den Servicebüros der Stadtbezirke melden. Heiratsurkunde oder Stammbuch sind dabei vorzulegen, damit das anstehende Ereignis belegt werden kann.

Beim Amt registrieren lassen

Denn zu den erwähnten runden Jahren besteht das Angebot – sofern die Jubelpaare einverstanden sind –, dass ein Ratsmitglied die Glückwünsche der Stadt Velbert überbringt. Anlässlich einer Diamantenen oder Eisernen Hochzeit sowie einer Gnadenhochzeit wird’s dann richtig prominent: Da übernimmt der Bürgermeister oder einer seiner Stellvertreter die Gratulation.