Berufskolleg wartet mit zwei Neuerungen auf

Mit zwei Neuerungen präsentiert sich das Berufskolleg Niederberg (BKN) morgen, 30. Januar, von 15 bis 18, und am 31. 1. von 10 bis 13 Uhr interessierten Besuchern.

Für Absolventen, die die Fachoberschulreife mit Qualifikation haben, bietet jetzt das Wirtschaftsgymnasium neben zahlreichen berufsbildenden auch ein breites Angebot in den allgemeinbildenden Fächern, vor allem im Leistungskursbereich.

Auch die Handelsschule, die Schüler mit Hauptschulabschlüssen in zwei Jahren zur Fachoberschulreife führte, hat sich neu aufgestellt: Künftig wird zwischen den Abschlüssen nach Klasse 9 und 10 unterschieden, um die Schüler ihren Eingangsvoraussetzungen entsprechend besser fördern zu können. Für Schüler mit einem Hauptschulabschluss nach Klasse 9 gibt es einen einjährigen Bildungsgang, der zum Hauptschulabschluss nach Klasse 10 führt. Nach einer Orientierungsphase können die Schüler entscheiden, welchen inhaltlichen Schwerpunkt sie setzen: die Bereiche Metall oder Kraftfahrzeugtechnik bzw. Wirtschaft und Verwaltung. Absolventen, die bereits den Hauptschulabschluss nach Klasse 10 haben, können statt wie bisher in zwei Jahren, nun in nur einem Jahr die Fachoberschulreife (FOR) erlangen.

Absolventen, die bereits die FOR besitzen, können zwischen der Höheren Berufsfachschule für Metall oder für Wirtschaft und Verwaltung wählen. Beide führen zur Fachhochschulreife. Für PC-Begeisterte gibt es eine dreijährige Ausbildung zum Informationstechnischen Assistenten (Langenberger Straße 120).