Das aktuelle Wetter Velbert 17°C
Ausbildungsjahr 2012

"Azubi-Speed-Dating" - in zehn Minuten zur Lehrstelle

08.06.2012 | 19:00 Uhr
"Azubi-Speed-Dating" - in zehn Minuten zur Lehrstelle
In Düsseldorf hat die IHK bereits ein „Speed-Dating“ für Betriebe und Lehrstellensucher veranstaltet – mit großem Erfolg.

Velbert.  Die IHK im Kreis Mettmann vermittelt „Speed-Dating“ zwischen Unternehmen und Jugendlichen auf der Suche nach einer Ausbildung. Am kommenden Dienstag darf im Forum Niederberg in Velbert „geflirtet“ werden.

Wie bei einem Flirttermin lohnt es sich für junge Leute, die bei der Suche nach einer Ausbildungsstelle noch nicht zum Zuge gekommen sind, am kommenden Dienstag, 12. Juni, sich in Schale zu werfen, um erfolgreich zu sein: Statt ins Tanzhaus geht es jedoch ins Forum Niederberg, wo die Industrie- und Handelskammer Düsseldorf (IHK) zum so genannten „Azubi-Speed-Dating“ einlädt.

Die Parallele zum Flirttermin ist so weit nicht hergeholt: 19 namhafte Firmen aus dem Kreis Mettmann erwarten hier die jobsuchenden Jugendlichen und haben mehr als 85 offene Stellen in 21 Berufen im Angebot. „Das Konzept ist einfach. Bewerber und Unternehmen haben in einer Frist von zehn Minuten die Möglichkeit, sich einmal auf andere Weise kennen zu lernen als im sonst üblichen Bewerbungsprozess“, erläutert Clemens Urbanek, Leiter der IHK-Abteilung Berufsbildung/Prüfungen. Konkret sieht das so aus: Die Firmenvertreter sitzen im Forum an Tischen, auf denen Schilder mit den Firmennamen stehen. Die Jugendlichen nehmen bei Interesse Platz, reichen ihre Bewerbungsunterlagen über den Tisch und das Gespräch kann beginnen.

Die Jugendlichen erzählen kurz von sich und beantworten Fragen der Betriebe. „In der Regel genügen diese wenigen Minuten, um herauszufinden, ob die Chemie und die Grundanforderungen für ein Wiedersehen stimmen“, meint Urbanek. Stimmte der „Flirt“, wird das eigentliche Vorstellungsgespräch oder ein Assessment vereinbart.

Immer weniger Schulabgänger

Der Hintergrund: Die Betriebe konkurrieren zunehmend mit Berufskollegs und Hochschulen um weniger werdende Schulabgänger. Vom schnellen Kennenlerne profitieren sowohl Bewerber als auch Betrieb.

In Düsseldorf hat die IHK bereits ein Speed-Dating angeboten, mit Erfolg: 800 Jugendliche führten dort mit 60 Unternehmen 1200 Gespräche; daraus ergaben sich immerhin 400 reguläre Vorstellungsgespräche. „Interessierte Jugendliche sollten sich gut vorbereiten und sich über die im Forum anzutreffenden Unternehmen informieren“, so Urbanek. Dann wird’s ja vielleicht der „Flirt“ fürs Leben.

Matthias Spruck



Kommentare
10.06.2012
09:23
Alles Lüge!
von HansiwurstI | #1

so groß kann der Lehrlingsmangel ja nicht sein, wenn man es sich leisten kann, die Leute auf so perverse Art auszusieben.

Aus dem Ressort
Mal ohne Bürgerbus zum Möhnesee
Langenberg
Die Fahrerinnen und Fahrer des Bürgerbus-Vereins Langenberg unternahmen ihren Jahresausflug diesmal ins Sauerland. Und wie immer waren auch die Partner eingeladen, als es zunächst an den Möhnesee und anschließend nach Soest ging.
Ernährungsberaterin in Velbert warnt vor schlechtem Essen
Elternschule
Nicola Herrmann von der Elternschule bietet regelmäßig Informationsabende für junge Familien an. Hierdurch sollen Grundsteine für bewusste Ernährung im Kleinkindalter gelegt werden. Denn schwer wiegt die Erkenntnis: Was kleine Kinder gerne essen, danach verlangen später die Erwachsenen auch.
In Neviges sind viele Läden leer
Innenstadt
An der Elberfelder Straße locken Zettel an Schaufensterscheiben: Miet mich! In mehreren Geschäften wechseln oft die Anbieter. Aber es gibt auch Zufriedene. Ein Spaziergang durch eine insgesamt traurige Fußgängerzone.
Münzbrunnen in Velbert mit Färbemittel verunreinigt
Verunreinigung
Immer wieder machen sich Unbekannte an den städtischen Brunnen in Velbert zu schaffen. Färbemittel – wie jetzt am Münzbrunnen – und Waschpulver (vor zwei Wochen an der Spielschlange) zählen noch zu den vermeintlich harmloseren Verunreinigungen. Tätersuche ist müßig.
Schnitzeljagd durch die Innenstadt von Neviges
Schnitzeljagd
Die Nevigeserin Katja Kiesewetter und ihr Partner Lars folgten den Hinweisen, die Helmut Wulfhorst von der Werbegemeinschaft Neviges in der Innenstadt versteckt hatte. Am Ende knackten sie den Zahlencode und konnten so den „Schatz des Felsendomes“ heben. Wulfhorst plant nun weitere Schnitzeljagden.
Fotos und Videos
Hardenberger Gartentage
Bildgalerie
Neviges
Handwerk-Woche
Bildgalerie
Waldorfschule
Wertstoff-Umschlagplatz
Bildgalerie
Umwelt
150 Jahre Haus Stemberg
Bildgalerie
Gastronomie