Das aktuelle Wetter Velbert 17°C
Ausbildungsjahr 2012

"Azubi-Speed-Dating" - in zehn Minuten zur Lehrstelle

08.06.2012 | 19:00 Uhr
"Azubi-Speed-Dating" - in zehn Minuten zur Lehrstelle
In Düsseldorf hat die IHK bereits ein „Speed-Dating“ für Betriebe und Lehrstellensucher veranstaltet – mit großem Erfolg.

Velbert.  Die IHK im Kreis Mettmann vermittelt „Speed-Dating“ zwischen Unternehmen und Jugendlichen auf der Suche nach einer Ausbildung. Am kommenden Dienstag darf im Forum Niederberg in Velbert „geflirtet“ werden.

Wie bei einem Flirttermin lohnt es sich für junge Leute, die bei der Suche nach einer Ausbildungsstelle noch nicht zum Zuge gekommen sind, am kommenden Dienstag, 12. Juni, sich in Schale zu werfen, um erfolgreich zu sein: Statt ins Tanzhaus geht es jedoch ins Forum Niederberg, wo die Industrie- und Handelskammer Düsseldorf (IHK) zum so genannten „Azubi-Speed-Dating“ einlädt.

Die Parallele zum Flirttermin ist so weit nicht hergeholt: 19 namhafte Firmen aus dem Kreis Mettmann erwarten hier die jobsuchenden Jugendlichen und haben mehr als 85 offene Stellen in 21 Berufen im Angebot. „Das Konzept ist einfach. Bewerber und Unternehmen haben in einer Frist von zehn Minuten die Möglichkeit, sich einmal auf andere Weise kennen zu lernen als im sonst üblichen Bewerbungsprozess“, erläutert Clemens Urbanek, Leiter der IHK-Abteilung Berufsbildung/Prüfungen. Konkret sieht das so aus: Die Firmenvertreter sitzen im Forum an Tischen, auf denen Schilder mit den Firmennamen stehen. Die Jugendlichen nehmen bei Interesse Platz, reichen ihre Bewerbungsunterlagen über den Tisch und das Gespräch kann beginnen.

Die Jugendlichen erzählen kurz von sich und beantworten Fragen der Betriebe. „In der Regel genügen diese wenigen Minuten, um herauszufinden, ob die Chemie und die Grundanforderungen für ein Wiedersehen stimmen“, meint Urbanek. Stimmte der „Flirt“, wird das eigentliche Vorstellungsgespräch oder ein Assessment vereinbart.

Immer weniger Schulabgänger

Der Hintergrund: Die Betriebe konkurrieren zunehmend mit Berufskollegs und Hochschulen um weniger werdende Schulabgänger. Vom schnellen Kennenlerne profitieren sowohl Bewerber als auch Betrieb.

In Düsseldorf hat die IHK bereits ein Speed-Dating angeboten, mit Erfolg: 800 Jugendliche führten dort mit 60 Unternehmen 1200 Gespräche; daraus ergaben sich immerhin 400 reguläre Vorstellungsgespräche. „Interessierte Jugendliche sollten sich gut vorbereiten und sich über die im Forum anzutreffenden Unternehmen informieren“, so Urbanek. Dann wird’s ja vielleicht der „Flirt“ fürs Leben.

Matthias Spruck



Kommentare
10.06.2012
09:23
Alles Lüge!
von HansiwurstI | #1

so groß kann der Lehrlingsmangel ja nicht sein, wenn man es sich leisten kann, die Leute auf so perverse Art auszusieben.

Aus dem Ressort
Frau aus Velbert fühlt sich von Unitymedia-Vertreter bedroht
Verbraucherärger
Handelsvertreter erscheint ungebeten und lässt schwerbehinderte Frau auch nach mehreren Aufforderungen nicht in Ruhe. Vermieter muss eingreifen. Der Kabelnetzbetrteiber will den Vorfall prüfen und Konsequenzen ziehen.
Langenbergs Pfadfinder zu Gast bei König Laurin
Sommerfahrt
Sommerfahrt führte Stamm „Franz von Assisi“ in die Dolomiten. In der herrlichen Bergwelt übernachtete man meist im „1000-Sterne-Hotel“
Die Velberter Selbsthilfegruppe für Brustkrebs-Patientinnen
Selbsthilfegruppen
Seit 2006 gibt es die Selbsthilfegruppe „Starke Frauen – Gemeinsam gegen Brustkrebs“ in Velbert. Inzwischen hat sich die Gruppe sogar geteilt – in eine für jüngere Betroffene und eine für Erkrankte ab 50. Ganzer Stolz der Gruppe ist die jährlich stattfindende Modenschau.
Traditionslokal „Schmahl am Schmalen“ schließt
Gastronomie
Wer in gediegener Atmosphäre feien wollte, ging zu „Schmahl am Schmalen“. Seit Generationen gilt das Ausflugsrestaurant im Deilbachtal als gute Adresse. Am 1. September stirbt ein Stück bergische Tradition: Schmahl am Schmalen macht zu – zum Schluss kamen einfach zu wenig Gäste.
Nevigeser erinnert sich an seinen ersten Schultag
Erziehung
An seinen ersten Schultag hat Josef Heimansberg nicht so furchtbar viel Erinnerung. Kein Wunder, war der große Tag doch Ostern 1932. Aber eines weiß der 88-Jährige noch ganz genau: „Wir durften untereinander nicht platt sprechen, das hatten die Lehrer nicht gerne, das war streng verboten.“
Fotos und Videos
Röbbeck Röcks
Bildgalerie
Draussen Umsonst !
Das Revier bewirbt sich um die Akademie
Bildgalerie
Sparkassen-Akademie
Schützenfest Freischütz
Bildgalerie
Langenberg
Greenkeeper & the Green
Bildgalerie
Freizeit