Autofahrer deutlich unter Alkoholeinfluss

Die Velberter Polizei erhielt am vergangenen Freitag, 17. April, gegen 21.45 Uhr, von einem aufmerksamen Zeugen einen Hinweis auf eine Trunkenheitsfahrt auf der Bogenstraße.

Nach Zeugenangaben war der Fahrer eines BMW der X-Reihe laut Polizeimeldung die Bogenstraße in deutlichen Schlangenlinien entlang gefahren und missachtete das Rotlicht an einer Kreuzung. Beamte der Mettmanner Polizeisonderdienste konnten den genannten Wagen noch auf der Bogenstraße anhalten.

Der Fahrer fuhr ohne Licht und nutzte die „komplette Breite des Fahrstreifens“, heißt es im Polizeibericht. Der 51-jährige, vollkommen teilnahmslose Fahrer, reagierte kaum auf das Ansprechen der Beamten und stieg sehr unsicher aus seinem Auto aus. Die Beamten nahmen in der Atemluft des Mannes deutlichen Alkoholgeruch war. Da ein Atemalkoholtest vor Ort nicht möglich war, musste der Velberter zur Wache transportiert werden. Nur durch die Hilfe der Beamten gelangte der Mann zum Funkstreifenwagen, der ihn für eine Blutprobenentnahme zur Wache nach Velbert brachte. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet, das Führen jeglicher Kraftfahrzeuge untersagt.