Auf zur Kuchenjagd

Foto: WAZ FotoPool

Ohne die Hilfe anderer ist man im Leben oft einfach aufgeschmissen – das wissen bereits Kinder. Ganz besonders, wenn man klein ist oder sich klein fühlt, ist es wichtig, Freunde an seiner Seite zu haben, die einem helfen. Davon erzählt das witzige Bilderbuch „So weit oben“, das bei der nächsten Lesestart-Vorlesestunde am Samstag, 20. Juni, in der Zentralbibliothek im Forum Niederberg vorgelesen wird.

Die Vorlesestunde beginnt um 11 Uhr, die Teilnahme ist wieder kostenlos, und es ist keine Anmeldung erforderlich. Pro Kind ist jeweils ein Elternteil oder Oma bzw. Opa mit eingeladen.

„So weit oben“ denkt der Bär, der vor einem hohen Haus steht und auf dem höchsten Fensterbrett einen verlockenden Kuchen sieht. Ganz alleine hat er keine Chance heran zu kommen. Doch er hat Glück, denn nach einiger Zeit kommen das Schwein, der Hund, das Huhn und der Frosch vorbei und helfen ihm. Das gemeinsame Erleben dieser lustigen und lehrreichen „Kuchenjagd“ stellt die Vorlesepatin Barbara Hilbig in den Mittelpunkt. Wie stapeln sich beispielsweise die Tiere am besten aufeinander, um an den Kuchen heranzukommen, und welche Geräusche machen sie dabei? Das dürfen die kleinen Zuhörer selbst ausprobieren.

Der Höhepunkt der Vorlesestunde ist eine eigene „Kuchenjagd“: Nur zusammen schaffen es die Kinder, einen echten Kuchen zu „bergen“. Dieser wird dann selbstverständlich sofort an Ort und Stelle verputzt.