Das aktuelle Wetter Velbert 3°C
Bundesagentur für Arbeit

Auch Arbeitslose können Urlaub machen

20.07.2011 | 15:21 Uhr
Auch Arbeitslose können Urlaub machen
Entspannung auf Spiekeroog: Arbeitslose haben im Urlaub bis zu drei Wochen auf Fortzahlung der „Stütze“. Foto: Marc Albers

Velbert.   Drei Wochen im Jahr werden von der Agentur für Arbeit genehmigt. Allerdings muss die Reise abgestimmt werden. Aussicht auf Vermittlung darf in diesem Zeitraum nicht bestehen.

Morgen beginnen in Nordrhein-Westfalen die Sommerferien. Für viele Arbeitslose stellt sich dann wieder die Frage, ob sie in den Urlaub fahren dürfen. Hierfür gibt es eine klare gesetzliche Regelung, auf die die Agentur für Arbeit hinweisen möchte.

Arbeitslose können für maximal drei Wochen im Kalenderjahr in Urlaub fahren und dabei weiter ihr Arbeitslosengeld erhalten. Allerdings wird die Reise nur dann genehmigt, wenn in dieser Zeit keine Aussicht auf Vermittlung in Arbeit besteht, keine berufliche Bildungsmaßnahme vorgesehen und der Urlaub mit der Agentur für Arbeit vor Beginn der Reise abgestimmt ist.

Auch Abwesenheiten von bis zu sechs Wochen innerhalb eines Kalenderjahres kann die Agentur für Arbeit zustimmen. Das Arbeitslosengeld kann aber nur in den ersten drei Wochen gezahlt werden. Arbeitslose, die eine mehr als sechswöchige Reise planen, haben für die gesamte Zeit der Reise keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld.

Nicht ohne Absprache verreisen

Der Kontakt zur Arbeitsagentur ist beim Thema Abwesenheit dringend geboten. Wer verreist, ohne mit der Agentur zuvor eine Absprache getroffen zu haben, verliert seine „Stütze“: In diesen Fällen besteht für die Dauer der Abwesenheit kein Anspruch auf Arbeitslosengeld, so dass bereits ausgezahlte Leistungen zurück gefordert werden und damit auch der Krankenversicherungsschutz unterbrochen wird. Diese Regelung gilt übrigens nicht nur für Urlaubsreisen. Jede Abwesenheit vom gemeldeten Wohnort – unabhängig vom Grund – muss der Agentur für Arbeit vorher angezeigt werden. Wer arbeitslos ist und in Urlaub fahren möchte, meldet seinen Urlaub am besten telefonisch bei der Agentur für Arbeit. Dies sollte eine Woche vor dem Urlaubsantritt erfolgen. Normalerweise gibt es dabei auch kein Problem: In den meisten Fällen erteilt die Agentur für Arbeit gleich telefonisch die Genehmigung.

Weitere Fragen rund um das Thema Ortsabwesenheit beantwortet die Agentur für Arbeit immer montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr unter Servicenummer 01801/555 111. Unter dieser Nummer können Arbeitslose auch ihren Urlaub genehmigen lassen.

Redaktion Velbert


Kommentare
Aus dem Ressort
Rabe Socke zu Gast im Bürgerzentrum Obere Flandersbach
Puppentheater
Puppenspieler Tom Barber brachte den Protagonisten der Kinderbücher von Nele Moost und Annet Rudolph ins Bürgerzentrum Oberer Flandersbach in den Velberter Westen. Zahlreiche Besucher kamen, um den kleinen Rabe Socke und seine Freunde zu sehen.
Jubiläumskonzert mit der Männer-Chorgemeinschaft Velbert
Konzert
Der MGV Sängerkreis Wülfrath feiert 130-jähriges Bestehen. Zusammen mit der Männer-Chorgemeinschaft Velbert und dem Mädchenchor am Essener Dom wird am Samstag, 10. Mai, um 17 Uhr ein Jubiläumskonzert im Forum Niederberg gegeben.
Gäste aus Partnerstädten kommen zum Europafest nach Velbert
Europafest
Im Zuge des laufenden Projektes „Einheit in der Vielfalt der EU“ feiert die Stadt Velbert am 9. und 10. Mai das Europafest auf dem Platz am Offers. Rund 130 Gäste aus den Partnerstädten Corby, Châtellerault und Igoumenitsa kommen dafür in die Schlüsselstadt und campieren in einer Zeltstadt am...
Flohmarkt lädt zur Schatzsuche ein
In Langenberg
Wenn in Langenbergs Straßen getrödelt wird, kommen die Besucher in Scharen. Das war auch beim Frühlings-Flohmarkt so. Und sogar das Fernsehen trödelte mit: Ein Team von RTL 2 war vor Ort – und schwärmte vom malerischen Ambiente und dem tollen Angebot der Trödler.
Fußball-WM - Ruhrgebiet bereitet sich auf Public Viewing vor
Rudelgucken
Essener und Gladbecker feiern in Hallen, Bochumer und Recklinghäuser draußen. Die meisten Großveranstaltungen zur Fußball-WM sind nun angemeldet. Beim Lärmschutz gibt es kaum Probleme. Jugendliche brauchen allerdings bei Spielen mit Anpfiff um 21 Uhr eine Begleitperson. Ein Public Viewing-Überblick.
Fotos und Videos
Monstertruck & Stuntshow
Bildgalerie
Extremsport
Narzissenfest
Bildgalerie
Schloss Hardenberg
100 km Lauf
Bildgalerie
Niederbergbahn
Hof im Sondern
Bildgalerie
Osterlämmer