Das aktuelle Wetter Velbert 9°C
Bundesagentur für Arbeit

Auch Arbeitslose können Urlaub machen

20.07.2011 | 15:21 Uhr
Auch Arbeitslose können Urlaub machen
Entspannung auf Spiekeroog: Arbeitslose haben im Urlaub bis zu drei Wochen auf Fortzahlung der „Stütze“. Foto: Marc Albers

Velbert.   Drei Wochen im Jahr werden von der Agentur für Arbeit genehmigt. Allerdings muss die Reise abgestimmt werden. Aussicht auf Vermittlung darf in diesem Zeitraum nicht bestehen.

Morgen beginnen in Nordrhein-Westfalen die Sommerferien. Für viele Arbeitslose stellt sich dann wieder die Frage, ob sie in den Urlaub fahren dürfen. Hierfür gibt es eine klare gesetzliche Regelung, auf die die Agentur für Arbeit hinweisen möchte.

Arbeitslose können für maximal drei Wochen im Kalenderjahr in Urlaub fahren und dabei weiter ihr Arbeitslosengeld erhalten. Allerdings wird die Reise nur dann genehmigt, wenn in dieser Zeit keine Aussicht auf Vermittlung in Arbeit besteht, keine berufliche Bildungsmaßnahme vorgesehen und der Urlaub mit der Agentur für Arbeit vor Beginn der Reise abgestimmt ist.

Auch Abwesenheiten von bis zu sechs Wochen innerhalb eines Kalenderjahres kann die Agentur für Arbeit zustimmen. Das Arbeitslosengeld kann aber nur in den ersten drei Wochen gezahlt werden. Arbeitslose, die eine mehr als sechswöchige Reise planen, haben für die gesamte Zeit der Reise keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld.

Nicht ohne Absprache verreisen

Der Kontakt zur Arbeitsagentur ist beim Thema Abwesenheit dringend geboten. Wer verreist, ohne mit der Agentur zuvor eine Absprache getroffen zu haben, verliert seine „Stütze“: In diesen Fällen besteht für die Dauer der Abwesenheit kein Anspruch auf Arbeitslosengeld, so dass bereits ausgezahlte Leistungen zurück gefordert werden und damit auch der Krankenversicherungsschutz unterbrochen wird. Diese Regelung gilt übrigens nicht nur für Urlaubsreisen. Jede Abwesenheit vom gemeldeten Wohnort – unabhängig vom Grund – muss der Agentur für Arbeit vorher angezeigt werden. Wer arbeitslos ist und in Urlaub fahren möchte, meldet seinen Urlaub am besten telefonisch bei der Agentur für Arbeit. Dies sollte eine Woche vor dem Urlaubsantritt erfolgen. Normalerweise gibt es dabei auch kein Problem: In den meisten Fällen erteilt die Agentur für Arbeit gleich telefonisch die Genehmigung.

Weitere Fragen rund um das Thema Ortsabwesenheit beantwortet die Agentur für Arbeit immer montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr unter Servicenummer 01801/555 111. Unter dieser Nummer können Arbeitslose auch ihren Urlaub genehmigen lassen.

Redaktion Velbert



Kommentare
Aus dem Ressort
Velberter Andreas Wolfram ist erfolgreicher Musical-Darsteller
Musical-Darsteller
Seit 22 Jahren tritt der Velberter Andreas Wolfram in Musicals auf. Rollen hatte der 43-Jährige schon in vielen Erfolgsproduktionen – etwa Starlight Express, Cats oder der West Side Story. Aktuell steht er als Esel in „Shrek“ auf der Bühne. In Velbert ist er daher eher selten. Ein Gespräch.
40-Tonner mit Hilfsgütern aus Neviges rollt nach Rumänien
Rumänienhilfe
Die Nevigeserin Monika Schlinghoff organisiert auch in diesem Jahr wieder einen Hilfsgütertransport für die Stadt Satu Mare: 40 Tonnen mit allem, was die Menschen in Nordrumänien brauchen, werden auf den Lkw geladen. Seit bald einem Vierteljahrhundert unterstützt sie so die Rumänienhilfe...
Eigenes Profil fürs Familienzentrum
Erziehung
Vier Kindertagesstätten in Bonsfeld und Nierenhof arbeiten zusammen als neues Familienzentrum-Nord. Der Verbund teilt sich die Gelder und die Aufgaben. Was den vier Tagesstätten mit ihren acht Regelgruppen und drei integrativen Gruppen noch bevorsteht, ist das formelle Verfahren bis zur Anerkennung.
Velberter Händler sind mit Öffnungszeiten zufrieden
Ladenöffnungszeiten
Die Zahl der verkaufsoffenen Sonntage ist gesetzlich festgelegt – und doch gerade im Vorweihnachtsgeschäft immer wieder heiß diskutiert. Den Einzelhändlern in Velbert allerdings reicht die aktuelle Regelung. Sie wünschen sich nicht noch mehr offene Sonntage.
Velberter Stefan Hermanns hat die Bolzplätze in Velbert getestet
Bolzplatz-Tester
Weil sein Sohn auch in den Schulferien Fußball spielen wollte, hat sich der Velberter Stefan Hermanns nach einer Übersicht über Velberter Bolzplätze umgesehen – und keine gefunden. Also hat er nun einen Flyer aufgelegt und eine Homepage erstellt. Dort werden die Plätze nicht nur vorgestellt, sondern...
Fotos und Videos
Vom Hobby zur Kunst
Bildgalerie
Serie
Golfkurs für Anfänger
Bildgalerie
Volkshochschule
Laternenfest Neviges 2014
Bildgalerie
Toller Erfolg
Tiersegnung
Bildgalerie
Franziskaner