Architekt Henry Prahl prägte die städtebauliche Entwicklung

Die Stadthalle wurde 1928 als Turnhalle geplant und auch erst als solche genutzt. Später, umfunktioniert zu Festhalle, fand dort ein Teil des gesellschaftlichen Lebens statt.

Der Entwurf stammt von Henry Prahl, der auch für die Bauleitung verantwortlich war. Prahl war von 1925 bis 1937 Stadtbaurat in Neviges und hat die Entwicklung dort mitgeprägt.

Die „Akte Stadthalle“ landete beim Amt für Denkmalpflege, weil das Gebäude im historischen Stadtkern liegt. Hier muss bei Veränderungen das Amt gehört werden.