Das aktuelle Wetter Velbert 10°C
Unfallzahlen

Anrempeln bleibt Klassiker

10.06.2012 | 18:00 Uhr
Anrempeln bleibt Klassiker
Auch der Schaden bei einem Parkplatzrempler kann teuer werden. Wer einfach davon fährt, begeht Unfallflucht. Foto: Polizei Siegen

Kreis Mettmann.   Polizei meldet weniger Unfallfluchten, ganz im Gegensatz zu vielen Städten an Rhein und Ruhr

Ist Unfallflucht zu einem „Volkssport“ geworden, wie die Polizei in Ruhrgebietsstädten beklagt? Polizei-Hauptkommissarin Patricia Aillaud kann das zumindest für den Kreis Mettmann nicht bestätigen: „Wir haben hier keine Zunahme der Fahrerfluchten – weder im vergangenen Jahr noch im ersten Quartal 2012. Im Gegenteil: Die Zahlen gehen sogar zurück.“

Damit liegt der Kreis Mettmann nicht im Trend. Glücklicherweise kann man wohl sagen – denn in vielen Städten an Rhein und Ruhr meldet die Polizei hohe Steigerungsraten. Vor allem bei Unfällen mit Verletzten haben sich dort die Verursacher häufiger aus dem Staub gemacht. Im Märkischen Kreis betrug die Steigerungsrate 42 Prozent, im Kreis Wesel 15 Prozent, in Dortmund 24 Prozent, in Witten 42 Prozent.

„Man kann nicht sagen, dass wir ein Problem mit Unfallfluchten haben“, sagt hingegen Patricia Aillaud für den Kreis. „Sicher, beim Parkplatzrempler passiert es häufiger, dass der Verursacher einfach weiterfährt, aber bei Unfällen mit Verletzten eher nicht.“ Zumindest kann sich die Polizei-Hauptkommissarin an keinen Fall in den letzten Jahren erinnern. „Es passiert mitunter, dass sich da der Verursacher entfernt, weil er nichts bemerkt hat. Da gibt es Fälle, wo zum Beispiel Zweiradfahrer gestürzt sind, weil jemand plötzlich aus einer Einfahrt geschossen ist.“ Dort, wo ein direkter Kontakt zustande komme, „wo beispielsweise der Fahrradfahrer über die Motorhaube fliegt“, habe sich im Kreis aber niemand nach einem Unfall aus dem Staub gemacht.

Oft seien es auch Grenzfälle, die (zunächst) als Unfallflucht gewertet würden. Patricia Aillaud nennt ein Beispiel: „Wenn jemand abrupt abbremst und hinter ihm im Bus, der eine Notbremsung hinlegt, ein Fahrgast fällt und sich verletzt.“ Davon müsse der verursachende Autofahrer nicht zwangsläufig etwas mitbekommen, „aber wenn er weiterfährt, wird es im ersten Ansatz als Unfallflucht gewertet“. Allerdings: „Der ganze Vorgang wird natürlich überprüft, und wenn derjenige es wirklich nicht merken konnte, wird ihm auch keine Böswilligkeit unterstellt.“

Der Klassiker in Sachen Unfallflucht sei immer noch der Parkplatzrempler. „Das ist das Gros der Unfälle mit Flucht. Da heißt es dann im Nachhinein, man habe nichts davon bemerkt oder den Kratzer könne man doch ganz einfach wegwischen“, sagt Patricia Aillaud. Dabei könne selbst ein Lackschaden teuer werden: „Das ist dann für den Geschädigten natürlich sehr ärgerlich.“

Annette Wenzig

Kommentare
Funktionen
Lesen Sie auch
Aus dem Ressort
Altes Inventar von Langenbergs Bürgerhaus wird verkauft
Bürgerhaus
Fast zehn Jahre verstaubte das Inventar des Bürgerhauses in einer Lagerhalle. Jetzt können es Interessierte kaufen und damit das Haus fördern
Jugendcamp bei Pfingstkonferenz wieder ein Erfolg
Bleibergquelle
Das Jugendcamp bei der alljährlichen Pfingstkonferenz wird immer wieder gerne angenommen. Gespräche über Alltag, Glauben, Freundschaft ziehen immer...
CES investiert in die Zukunft und bleibt Velbert treu
175 Jahre
175 Jahre Schließen und Sichern: CES hat sich von Massenproduktion verabschiedet und behauptet sich international mit Spezialprodukten.
Ela-Schäden in Velbert kosten 700000 Euro
Sommersturm
Ein rundes Jahr nach dem Sommersturm sind die Folgen weitgehend beseitigt. Technische Betriebe Velbert setzen noch Leitungen instand und beobachten...
Bei Verkehrszählung in Velbert zählt jedes Fahrzeug
Straßenverkehr
TBV-Helfer und -Mitarbeiter führen Strichlisten für die „Verkehrsstärkenkarte 2015“. Seit dieser Woche läuft die große Bundesverkehrszählung auch vor...
Fotos und Videos
Bürgerhaus - Sanierung
Bildgalerie
Kulturgut
Mit BM und TBV radeln
Bildgalerie
Radfahren
Das isst der Pott: Porreenudeln
Bildgalerie
Revier-Klassiker
article
6749441
Anrempeln bleibt Klassiker
Anrempeln bleibt Klassiker
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/velbert/anrempeln-bleibt-klassiker-id6749441.html
2012-06-10 18:00
Velbert