Das aktuelle Wetter Velbert 13°C
Unfallzahlen

Anrempeln bleibt Klassiker

10.06.2012 | 18:00 Uhr
Anrempeln bleibt Klassiker
Auch der Schaden bei einem Parkplatzrempler kann teuer werden. Wer einfach davon fährt, begeht Unfallflucht. Foto: Polizei Siegen

Kreis Mettmann.   Polizei meldet weniger Unfallfluchten, ganz im Gegensatz zu vielen Städten an Rhein und Ruhr

Ist Unfallflucht zu einem „Volkssport“ geworden, wie die Polizei in Ruhrgebietsstädten beklagt? Polizei-Hauptkommissarin Patricia Aillaud kann das zumindest für den Kreis Mettmann nicht bestätigen: „Wir haben hier keine Zunahme der Fahrerfluchten – weder im vergangenen Jahr noch im ersten Quartal 2012. Im Gegenteil: Die Zahlen gehen sogar zurück.“

Damit liegt der Kreis Mettmann nicht im Trend. Glücklicherweise kann man wohl sagen – denn in vielen Städten an Rhein und Ruhr meldet die Polizei hohe Steigerungsraten. Vor allem bei Unfällen mit Verletzten haben sich dort die Verursacher häufiger aus dem Staub gemacht. Im Märkischen Kreis betrug die Steigerungsrate 42 Prozent, im Kreis Wesel 15 Prozent, in Dortmund 24 Prozent, in Witten 42 Prozent.

„Man kann nicht sagen, dass wir ein Problem mit Unfallfluchten haben“, sagt hingegen Patricia Aillaud für den Kreis. „Sicher, beim Parkplatzrempler passiert es häufiger, dass der Verursacher einfach weiterfährt, aber bei Unfällen mit Verletzten eher nicht.“ Zumindest kann sich die Polizei-Hauptkommissarin an keinen Fall in den letzten Jahren erinnern. „Es passiert mitunter, dass sich da der Verursacher entfernt, weil er nichts bemerkt hat. Da gibt es Fälle, wo zum Beispiel Zweiradfahrer gestürzt sind, weil jemand plötzlich aus einer Einfahrt geschossen ist.“ Dort, wo ein direkter Kontakt zustande komme, „wo beispielsweise der Fahrradfahrer über die Motorhaube fliegt“, habe sich im Kreis aber niemand nach einem Unfall aus dem Staub gemacht.

Oft seien es auch Grenzfälle, die (zunächst) als Unfallflucht gewertet würden. Patricia Aillaud nennt ein Beispiel: „Wenn jemand abrupt abbremst und hinter ihm im Bus, der eine Notbremsung hinlegt, ein Fahrgast fällt und sich verletzt.“ Davon müsse der verursachende Autofahrer nicht zwangsläufig etwas mitbekommen, „aber wenn er weiterfährt, wird es im ersten Ansatz als Unfallflucht gewertet“. Allerdings: „Der ganze Vorgang wird natürlich überprüft, und wenn derjenige es wirklich nicht merken konnte, wird ihm auch keine Böswilligkeit unterstellt.“

Der Klassiker in Sachen Unfallflucht sei immer noch der Parkplatzrempler. „Das ist das Gros der Unfälle mit Flucht. Da heißt es dann im Nachhinein, man habe nichts davon bemerkt oder den Kratzer könne man doch ganz einfach wegwischen“, sagt Patricia Aillaud. Dabei könne selbst ein Lackschaden teuer werden: „Das ist dann für den Geschädigten natürlich sehr ärgerlich.“

Annette Wenzig



Kommentare
Aus dem Ressort
Konfessionen finden in Langenberg zusammen
Ökumenisches Gemeindefest
Zum zweiten Mal feierten die Evangelische Kirchengemeinde Langenberg und die katholische Gemeinde St. Michael zusammen. Das konfessionsübergreifende Konzept geht auf
Anwohnerin in Velbert klagt über zunehmenden Fluglärm
Fluglärm
Seit einem Jahr will Nataly Bluhm an der Velberter Heidestraße mehr und tiefer fliegende Flugzeuge bemerkt haben. Die Flugsicherung kann das nicht bestätigen und verweist auf ihre Flugspuraufzeichnungen, die keine Hauptverkehrsströme in dem Abschnitt der Heidestraße aufweisen, wo Nataly Bluhm lebt.
Auch Kinder in Velbert sollen Nein sagen lernen
Weltkindertag
Zum Weltkindertag berichten der Verein für Velberter Kinder und das Jugendamt, welche Rechte junge Menschen haben
Ohne Fleiß kein Preis
Schule
Als Fräulein Lehrerin schlüpfte Christa Schmitz noch einmal in die Lehrerrolle. Sie und Ehemann Engelbert sind am kommenden Sonntag standesamtlich seit 50 Jahren verheiratet und blicken auf das Schulsystem
Kirchenmusiker im Kreis Mettmann ziehen alle Register
Kultur
An zwei Wochenenden und in einer ganzen Woche veranstalten die Seelsorgebereichsmusiker des Kreisdekanates Mettmann Konzerte und festliche Gottesdienste. Die beteiligten Musiker und Sänger präsentieren von diesem Freitag an die große Bandbreite der katholischen Kirchenmusik.
Fotos und Videos
Ökumenisches Gemeindefest
Bildgalerie
Langenberg
Hardenberger Gartentage
Bildgalerie
Neviges
Handwerk-Woche
Bildgalerie
Waldorfschule
Wertstoff-Umschlagplatz
Bildgalerie
Umwelt