Alte Gärtnerei als Ruhepol für Besucher

Im Laufe des Jahres 2016 sollen die von Fachfirmen ausgeführten Sanierungsarbeiten an den Kasematten beendet und damit die unterirdischen Gänge der mittelalterlichen Wehranlage des Schlosses Hardenberg auch Besuchern zugänglich gemacht werden.

So lautete am Dienstag Abend die gute Nachricht auf der Sitzung des Ausschusses „Kultur- und Veranstaltungsbetrieb Velbert“. Doch um die Kasematten „museal nutzbar zu machen“, so Bürgermeister Dirk Lukrafka, auch Geschäftsführer Finanzen der Kultur- und Veranstaltungs- GmbH Velbert (KVV), benötige man einen Raum, in dem sich Besucher aufhalten können. Sei es, um Taschen abzugeben, sei es, um sich einfach auszuruhen. Auch sei eine WC-Anlage dringend erforderlich– all das könnte das Gebäude der alten Stadtgärtnerei bieten. Allerdings besteht auch hier Sanierungsbedarf. Liegen die genauen Kosten hierfür im Laufe des Jahres vor, soll abgewogen werden: Die Gärtnerei umbauen oder eventuell weitere Räume in der Vorburg nutzen.