Afro-kubanische Rhythmen und akustischer Pop

Addys Mercedes, die mittlerweile sehr bekannte Essener Musikerin aus Kuba, tritt samt Band am 16. Januar um 20 Uhr im Forum Niederberg an der Oststraße 20 auf.

Als „New Cuban Son“ bezeichnet man die moderne Weiterentwicklung des kubanischen Sounds aus afro-kubanischen Trommelrhythmen und Gitarrenmusik spanischer Farmer. Der „New Cuban Son“ vermischt diese Rhythmen mit akustischem Pop.

Addys Mercedes Stimme entführt in ein Kuba zwischen ausgelassener Fröhlichkeit und tiefer Melancholie. Neben ihren bekannten Songs wie „Rompe el Caracol“ hat sie viele ungewöhnliche Geschichten zu erzählen, die die Musik ihrer Heimat von staubigen Klischees dicker Zigarren, singender Opas und leichter Mädchen befreien. Ihr viertes Album „Locomotora a Cuba“ beschreibt das Spannungsfeld zwischen den Kulturen und wurde für den Preis der Deutschen Schallplattenkritik nominiert.