Abifeier in Velbert endet mit Raub, Schlägerei und Anzeigen

Auf dem Velberter Hordtberg ist eine Abifeier eskaliert.
Auf dem Velberter Hordtberg ist eine Abifeier eskaliert.
Foto: Archiv/WP/Hartmut Breyer
Was wir bereits wissen
  • Rund 300 Partygäste am Bismarckturm auf dem Hordtberg in Langenberg
  • Diebstahl, Ausschreitungen und Schlägerei bei Schüler-Party
  • Mehrere Schüler stellen Strafanzeige gegen 20-Jährigen

Velbert.. Im Velberter Stadtteil Langenberg ist am Wochenende eine Abifeier aus dem Ruder gelaufen. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, hatten sich am Freitag rund 300 Partygäste am Bismarckturm auf dem Hordtberg versammelt – und zwar schon am Nachmittag. Die angemeldete Feier sollte um 22 Uhr zu Ende sein.

Aber gegen 21 Uhr rückte die Polizei mit mehreren Streifenwagen an. Der erste Einsatz: Ein Diebesduo hatte zwei Partygäste ausgeraubt. Das räuberische Paar fing die Frau (19) und ihren Begleiter (21) aus Bochum ab, als sie die Party verließen. Mit einem Taschenmesser bedrohten die Täter ihre Opfer und nahmen ihnen die Handys ab. Die Beschreibung Flüchtigen:

  • Mann: 16 bis 18 Jahre, hellhäutig, 175 cm, grauer Kapuzenpullover, schwarze Jacke.
  • Frau: 16 bis 18 Jahre, hellhäutig, 170 cm, attraktive Erscheinung, graue Jacke, weiße Handschuhe

Zeitgleich zum Handyraub musste die Polizei am Bismarckturm einschreiten: Ein bisher Unbekannter hatte Pfefferspray in die Menschenmenge gesprüht. Vier Jugendliche (16 bis 18 Jahre) aus Langenberg und Hattingen klagten über massive Reizungen der Atemwege. Sanitäter versorgten die Verletzten.

Mottowochen Als die Party aus Lärmschutzgründen um 22 Uhr beendet sein sollte, weigerten sich einige der betrunkenen Feiernden zu gehen. Die Polizei schrieb mehrere Platzverweise – die Stimmung wurde zunehmend aggressiv.

Als gegen 22.15 Uhr eine größere Gruppe den Heimweg antrat, gerieten mehrere Personen aneinander – es entwickelte sich eine größere Schlägerei. Die Polizei rief weitere Kollegen zu Hilfe und trennte die aggressiven, betrunkenen Streithähne. Ein Langenberger (20) leistete derart massiven Widerstand, dass die Beamten ein Strafverfahren einleiteten. Drei Schüler (alle 19) aus Hattingen zeigten den 20-Jährigen ebenfalls an, weil er sie geschlagen haben soll.

Die Polizei hat weitere Ermittlungen zu den abendlichen Ereignissen auf dem Hordtberg aufgenommen. Zeugen oder weitere Geschädigte sollten sich bei der Polizei melden unter: 02051/9466110.