120 000 Euro für Orgel des Bürgerhauses

Velbert..  Die Stadt ist zuversichtlich, die Sanierung des Langenberger Bürgerhauses Ende August abschließen zu können. Auch den offiziellen Eröffnungstermin, nach einer Anlaufphase für Anfang 2016 geplant, hoffe man halten zu können. Das teilten Bürgermeister Dirk Lukrafka und Holger Syhre, Chef der Kultur- und Veranstaltungsbetriebe Velbert (KVBV), jetzt den Politikern des KVBV-Betriebsausschusses mit.

Eigentlicher Tagesordnungspunkt in der Sitzung war jedoch ein anderer: ein aktueller Sachstandsbericht der Verwaltung zur Orgel des Bürgerhauses. Die war vor nunmehr sechs Jahren mit Beginn der Asbestsanierungsarbeiten aus dem Bürgerhaus ausgebaut worden und ist seitdem an einem geheimgehaltenen Ort untergebracht. Die Überholung der Orgel, berichtete Syhre den Politikern, sei ein ziemlich diffiziles Detail der Bürgerhaussanierung. Noch immer stehe nämlich nicht fest, was alles an der alten Orgel überholt bzw. instandgesetzt werden müsse.

Um darüber Aufschluss zu erhalten, sei nun ein Orgelexperte des Erzbistums Köln beauftragt worden, ein „Leistungsverzeichnis“ zu erstellen, nach dem dann eine Ausschreibung der Arbeiten erfolgen könne. Bis zum 27. April soll diese Aufstellung vorliegen. Man visiere an, die Orgel für 120 000 Euro saniert zu bekommen,so Syhre.