Das aktuelle Wetter Unser Vest 12°C
Gewalt

Zwei Schwerverletzte bei Schießerei in Recklinghausen

23.03.2013 | 15:52 Uhr

Recklinghausen.  Bei einer Schießerei in Recklinghausen sind am Samstagnachmittag zwei Menschen schwer verletzt worden. Laut Polizei sind mehrere Schüsse abgegeben worden, ein 52-Jähriger und eine 47 Jahre alte Frau kamen ins Krankenhaus. Die Hintergründe des Vorfalls sind noch unklar.

Durch Schüsse sind am Samstag in Recklinghausen zwei Menschen verletzt worden. Es handele sich um einen 52 Jahre alten Mann und eine 47-jährige Frau, sagte eine Polizeisprecherin.

Entgegen ersten Informationen der Polizei ist noch unklar, ob ein Streit zwischen Eheleuten Auslöser für die Schießerei war. Die Frau sei mit einem Rettungshubschrauber, der Mann mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gekommen. Eine Mordkommission ist eingerichtet.

Am Tatort an der Weserstraße seien mehrere Schüsse gefallen, heißt es. Wie viele genau, ist unklar. Vor dem betreffenden Haus stand zur Tatzeit ein Umzugswagen. Schnell bildeten sich Spekulationen über einen Trennungsstreit. Zu den Hintergründen schwieg die Polizei unter Verweis auf laufende Ermittlungen.(mit Material von dpa/dapd)

Schießerei in Recklinghausen

 

Björn Jadzinski



Aus dem Ressort
Mann erschoss Ehefrau vor Polizisten - Beamte vor Gericht
Prozess
Eine 47 Jahre alte Frau aus Recklinghausen starb im März 2013 im Beisein von zwei Polizisten, die sie beschützen sollten. Ihr eigener Mann hatte sie damals in der gemeinsamen Wohnung erschossen. Nun müssen sich die beiden Polizisten wegen fahrlässiger Tötung vor Gericht verantworten.
1000-Euro-Reisegutschein lockt hinterm Türchen
Lions-Club-Adventskalende...
Die vierte Auflage des Adventskalenders des Lions-Clubs Datteln/Waltrop folgt wieder dem bewährten Prinzip: Gutes tun und attraktive Gewinne unter die Leute bringen.
Fahrbahn soll bald markiert werden
Bachstraße
Die Fahrbahn der Bachstraße soll bald eine Seitenbegrenzungs-Markierung erhalten. Das erklärt der Technische Beigeordnete der Stadtverwaltung, Bernd Immohr. Hintergrund ist eine Beschwerde von SZ-Leser Friedhelm Frey.
Blindgänger am Altenheim
Leharstraße
Fast 70 Jahre nach Kriegsende haben Bombensucher in Datteln immer noch gut zu tun. Heute wurde wieder einmal ein angerosteter Blindgänger in Hagem aus dem Boden geholt.
Autoknacker schlagen fünfmal zu
Nacht zum Mittwoch
Eine solche Serie von Auto-Aufbrüchen hat Herten seit Jahren nicht erlebt. Seit Ende September haben die unterschiedlichen Täter mehr als 20-mal zugeschlagen. In der vergangenen Nacht kamen fünf weitere Fälle hinzu.
Fotos und Videos
Das neue "Palais Vest"
Bildgalerie
Einzelhandel
Haltern aus der Luft
Bildgalerie
von oben
Sprengung des Förderturms Herten
Bildgalerie
Sprengung
Die Wildpferde sind los
Video
Naturspektakel