Das aktuelle Wetter Unser Vest 9°C
Verkehr

Unbekannte verkleideten Starenkasten als Vampir

18.04.2011 | 16:06 Uhr

Haltern am See. Widerstand braucht Fantasie, aber auch Humor. „Sie haben die Macht und wir die Nacht“, sagten sich offenbar Unbekannte.

Sie hatten am Wochenende an der Weseler Straße den Starenkasten an der B 58 kurzerhand in ein „Vampirkostüm“ gepackt und damit wohl zum Ausdruck gebracht, was sie davon halten. Gestern wurden der Kasten von seinem „Kostüm“ von Mitarbeitern der Kreisverwaltung befreit. Rechtlich Folgen, so eine Sprecherin des Kreises, müssten die Täter nicht fürchten, sofern es keine Beschädigungen an der Anlage gegeben hat. Der Kreis hat im gesamten Gebiet 23 Starenkästen aufgestellt. Ursprünglich als „verkehrspädagogische Maßnahme“ definiert. Allerdings fällt auch einiges für die kommunale Kreis-Kasse ab. 2010 wurden durch die „Blitzer“ wie mobile Verkehrsüberwachung sowie durch die Starenkästen Buß- bzw. Verwarnungsgelder in Höhe von vier Millionen Euro erhoben.

Dieter Decker



Kommentare
23.04.2011
08:56
Unbekannte verkleideten Starenkasten als Vampir
von Moelly | #1

Was heißt hier Blutsauger???
Meines Erachtens sollte viel mehr für die Sicherheit auf der B58 getan werden!
D.h., im Bereich Römer-Museum bis Kaufpark sollte meines Erachtens noch ein Kasten für beide Seiten aufgestellt werden!
Wer auf diesem Straßenabschnitt wohnt, weiß warum!!!
Da auf dieser Meile gerade jetzt in den trockenen Monaten der Gashahn der Auto und Motorradfahrer am meisten aufgedreht wird!
Geschwindigkeitsübertretungen im erheblichem Maß sind dort im Minutentakt an der Tagesordnung.

Da ich Herrn Klimpel (Bürgermeister) diesen Verbesserungsvorschlag schon unterbreitet hatte, kam auch eine Antwort von Herrn Korf:
(Sinngemäß) Die Überwachung der B58 liegt nicht in unserer Hand, da es sich um eine Bundesstraße handelt und somit der Bund zuständig ist!

Na super!!
Haltern am See hat kam noch Polizei Präsenz, der oben genannte Blitzer ist völlig falsch platziert und hier in diesem Bereich darf schön weiter geheizt werden!
Ich warte nur auf den Tag, bis sich in diesem Bereich mal so jemand vor einen Baum nagelt, das jede Hilfe zu spät kommt ... mal sehen, ob dann die Verantwortlichen wach werden!!!!

In diesem Sinne und nachdenkliche Grüße ...

Aus dem Ressort
Oktoberfest: Neuauflage absolut erwünscht
Es gibt noch Bierkrüge
Nach dem Oktoberfest ist vor dem Oktoberfest. Denn dass es im nächsten Jahr eine Neuauflage geben wird, steht nach der phänomenalen Premiere am Wochenende ganz und gar außer Frage. Wir wäre ja verrückt, wenn wir jetzt nicht weiter machen würden, sagt Ludger Grothus, Vorsitzender des...
Guttmann und Falk verzichten auf Ehrenring
Auszeichnungen
Vier Goldene Ehrenringe für 25-jährige Tätigkeit im Stadtrat hätte Bürgermeister Achim Menge übergeben können. Es waren aber nur zwei. Die SPD-Ratsmitglieder Bärbel Guttmann und Ulrich Falk hatten schon im Vorfeld signalisiert, dass sie diese Auszeichnung nicht annehmen werden.
Bischof kommt zum 100. Geburtstag
Anbau der Amanduskirche...
Sie ist die älteste Kirche der Stadt. Ihre Ursprünge reichen bis ins 9. Jahrhundert zurück. Die Amanduskirche hat zu allen Zeiten Dattelns Stadtbild und -leben geprägt. In ihrer heutigen Form mit dem Langbau gibt es sie seit 100 Jahren. Ein Jubiläum, das am Sonntag, dem Patronatsfest der Gemeinde,...
Polizei nimmt Lkw-Aufbrecher fest
Nach Zeugenhinweis
Erst schlug der Täter die Scheibe eines Lastwagens ein. Dann macht er sich per Fahrrad aus dem Staub. Doch er kam nicht weit.
Angestellte mit Elektroschocker bedroht
Räuber flüchtet nach...
Raubüberfall auf die Tankstelle an der Barkhausstraße. Die Polizei fahndete am Morgen nach einem Mann, der die 29-jährige Angestellte aus Marl mit einem Elektroschocker bedrohte und die Einnahmen forderte.
Fotos und Videos
Das neue "Palais Vest"
Bildgalerie
Einzelhandel
Haltern aus der Luft
Bildgalerie
von oben
Sprengung des Förderturms Herten
Bildgalerie
Sprengung
Die Wildpferde sind los
Video
Naturspektakel
Top Artikel aus der Rubrik