Das aktuelle Wetter Unser Vest 6°C
Berufsorientierungsprojekt

Startklar für die Ausbildung

22.06.2012 | 16:42 Uhr
Startklar für die Ausbildung
Die Schüler erhielten die Zertifikate in der Rosa-Parks-Schule in Herten.

Herten. Der Arbeitsmarkt braucht junge Menschen, doch schwache Schülerinnen und Schüler bilden nach wie vor eine große Problemgruppe. Für sie wird die Schwelle in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt oft zur Hürde. Das Angebot „Startklar“, das sich an Haupt-, Gesamt- und Förderschulen in Nordrhein-Westfalen richtet, will Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 8 bis 10, die sich für eine Ausbildung entscheiden, unterstützen. Fast 50 Schülerinnen und Schüler aus dem Kreis Recklinghausen erhielten am Mittwoch ein Zertifikat für das Berufsorientierungsprojekt.

In der Modellregion Recklinghausen nehmen elf ausgewählte Schulen mit durchschnittlich 700 Jugendlichen an dieser Berufsorientierung teil. Dazu lernen alle Achtklässler an den Praxistagen drei Berufsfelder kennen und absolvieren eine Potenzialanalyse. Beides hat die Zielsetzung, die Kompetenzen der jungen Menschen zu ermitteln, damit diese sich beruflich orientieren können. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, dem NRW-Arbeits- sowie dem NRW-Schulministerium, mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds und der Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit gefördert.

Ungefähr 25 Prozent der Jugendlichen, die auf dem Weg in die duale Ausbildung noch Unterstützung brauchen, können dann in der Jahrgangsstufe 9 in das Startklar-Programm einsteigen. Voraussetzung dafür: Sie müssen mindestens ein zweijähriges stabiles Engagement zeigen, das circa 80 Stunden außerhalb des Unterrichts umfasst. In dieser Zeit wählen die Schüler Qualifizierungsangebote, um ihre Ausbildungsreife zu vergrößern. Das ist in überbetrieblichen Ausbildungsstätten wie dem Hof Wessels gGmbH in Herten, dem Bildungszentrum des Handels e. V. in Recklinghausen, Jugend in Arbeit e. V. oder Re/init e. V. möglich. Dort wird den Schülern Sozial- und Fachkompetenz vermittelt, können sie 15 verschiedene Berufsfelder kennenlernen.

Das Problem: Nicht alle Schülerinnen und Schüler, die das Zertifikat bekommen haben, sind bei der Ausbildungssuche erfolgreich gewesen – trotz des enormen Engagements von bis zu 240 zusätzlichen Praktikumsstunden. Wer also noch Azubis sucht: volker.blum@kreis-re.de, 02361 53 4021.



Kommentare
Aus dem Ressort
21-Jähriger bei Unfall verletzt
Beim Überqueren der...
Ein 21-jähriger Marler wurde am Sonntag bei einem Unfall auf der Victoriastraße verletzt.
Neues Buch zur Straßenbahngeschichte in Herten
"Die Zehn" auf 147 Seiten
In der Geschichte der Straßenbahnen der Vestischen nimmt die Linie 10 neben der Linie 1 der ersten Straßenbahn im Kreis Recklinghausen eine ganz besondere Rolle ein. Sie ist die Bahn, die seit dem 20. Oktober 1957 mit über 30 Kilometern die längste Strecke innerhalb des Netzes fuhr.
Seelsorge-Team ist weiter nicht komplett
Keine konkreten Signale
Eine Verstärkung für das Seelsorge-Team der katholischen Gesamtgemeinde St. Peter ist weiter nicht in Sicht.
"Laden" unterstützt 400 bedürftige Menschen
Ökumenisches Hilfsprojekt
Von den Mitarbeitern des ökumenischen Hilfsprojekts "Der Laden" werden immer mehr bedürftige Menschen aus der Stadt unterstützt. Mittlerweile gibt es schon 400 regelmäßige Kunden. Zugunsten der "Laden"-Arbeit hat am Sonntag wieder ein Büchermarkt im Evangelischen Gemeindezentrum stattgefunden.
Pony bei Zusammenprall mit Lkw getötet
Aus Gehege getürmt
In der Nacht zum Montag sind in Datteln zehn Ponys aus einem Gehege ausgebrochen. Ein Tier stieß auf dem Ostring kurz darauf mit einem Lkw zusammen und starb noch an der Unfallstelle, berichtet die Polizei.
Fotos und Videos
Das neue "Palais Vest"
Bildgalerie
Einzelhandel
Haltern aus der Luft
Bildgalerie
von oben
Sprengung des Förderturms Herten
Bildgalerie
Sprengung
Die Wildpferde sind los
Video
Naturspektakel
Top Artikel aus der Rubrik