Das aktuelle Wetter Unser Vest 15°C
Städtepartnerschaft

Schüler füllen deutsch-türkische Freundschaft mit Leben

27.09.2012 | 19:15 Uhr
Schüler füllen deutsch-türkische Freundschaft mit Leben
Die Freunde aus Oba und ihre Gastgaber vor dem Rathaus der Stimbergstadt.Foto:Norbert Schmitz

Oer-Erkenschwick. Die erfrischenden Getränke waren besonders heiß begehrt. Kein Wunder, denn die 25 Schülerinnen und Schüler aus der türkischen Partnerstadt Oba waren erst in der Nacht angekommen und wirkten noch recht müde, als Bürgermeister Achim Menge am Vormittag zum Begrüßungsempfang geladen hatte.

„Das Projekt dieses Kulturaustausches hat es in Deutschland in dieser Form noch nicht gegeben“, zeigte sich Menge sichtlich stolz. Und sein Amtskollege aus Oba, Emin Hatipoglu, ergänzte, dass dieser Schüleraustausch eine gute und sinnvolle Sache sei.

Die Mädchen und Jungen aus der Türkei werden eine Woche lang in der Stimbergstadt bleiben und hier in den Familien der Schülerinnen und Schüler aus der Paul-Gerhardt-Schule, der Christoph-Stöver-Realschule und des Willy-Brandt-Gymnasiums leben, um die deutsche Lebensweise ein wenig besser kennenzulernen. Auf der anderen Seite waren die Oer-Erkenschwicker Jugendlichen bereits in der Türkei und lebten in Oba auch in den Gastfamilien. „Das Kennenlernen der unterschiedlichen Kulturen stellt eine große Herausforderung dar, ist aber gelungen. Hier sind Freundschaften entstanden und ich hoffe, dass diese erhalten bleiben“, lobte Achim Menge das Engagement auch der an dem Austausch beteiligten Lehrerinnen und Lehrer.

Menschen lernen, miteinander umzugehen

Gleichzeitig betonte er, dass die Städtepartnerschaft zwischen Oer-Erkenschwick und Oba einen neuen Sinn bekommen hat. „Die Menschen lernen, miteinander umzugehen.“ Auf den Besuch der Oer-Erkenschwicker in der Partnerstadt eingehend sagte Emin Hatipoglu: „In der Türkei haben wir gesehen, dass es ein erfolgreiches Projekt ist. Es soll in Zukunft weiter mit Leben gefüllt werden.“

Begleitet werden die Gäste nicht nur von ihren Lehrerinnen und Lehrern, sondern auch von einer Delegation der Stadtverwaltung aus Oba. Ihre Gastgeber haben für die kommenden Tage ein umfassendes Programm zusammengestellt, damit die türkischen Freunde nicht nur die Stimbergstadt, sondern auch die nähere Umgebung besser kennenlernen. So wird das heimische Bergbaumuseum besichtigt, aber auch die Zeche Zollverein oder das Rohstoff-Rückgewinnungszentrum in Herten. Höhepunkt am nächsten Donnerstag ist eine Ausstellungseröffnung in der Mensa am Schulzentrum.

Norbert Schmitz



Kommentare
Aus dem Ressort
Zuckermais in Herten selber pflücken – einfach süß
Landwirtschaft
Ein neuer Trend: Dass große Zuckermais-Schild vor der Einfahrt zum Hof Feldhaus an der Hertener Straße/Ecke Ebbelicher Weg in Westerholt macht es deutlich: Nach der Erdbeer-Saison beginnt jetzt die Zuckermais-Saison. Es darf gepfückt werden.
Polizei in Recklinghausen warnt vor falschen Wasserwerkern
Kriminalität
Sie gaben vor vom Wasserwerk zu sein und in die Wohnung zu müssen. Mit dieser dreisten Masche verschafften sich Täter Einlass in die Wohnung von zwei Seniorinnen in Gladbeck und in Recklinghausen - und bestahlen sie. Die Polizei nimmt diese beiden Fälle zum Anlass einige Verhaltenstipps zu geben.
Minenjagdboot „Herten“ empfängt Gäste aus Westerholt
Reservisten
Der Jahresausflug der Reservistenkameradschaft Westerholt zum Minenjagdboot „Herten“, das in Kiel vor Anker liegt, war so eindrucksvoll wie abwechslungsreich. Elf Kameraden und zwei Förderer machten sich auf, um das Patenboot der Stadt Herten zu besuchen.
Blitzeinschlag in Düsseldorfer Feuerwache - Straßen geflutet
Wetter
Ausgerechnet in die Feuerwache in Düsseldorf ist am Montag der Blitz eingeschlagen. Zudem mussten mehrere Straßen in der Nähe, darunter eine Bundesstraße, wegen Überflutung gesperrt werden. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Starkregen.
Karstadt-Mitarbeiter wegen Sparkurs erneut in Angst
Karstadt
Die erneuten Spekulationen über die Zukunft von Karstadt sorgt bei den Mitarbeitern für tiefe Verunsicherung. Nach dem plötzliche Abgang von Chefin Sjöstedt kündigte Aufsichtsratschef Fanderl einen harten Sparkurs an. Einzelne Häuser im Ruhrgebiet standen schon mehrfach auf der Streichliste.
Fotos und Videos
Haltern aus der Luft
Bildgalerie
von oben
Sprengung des Förderturms Herten
Bildgalerie
Sprengung
Die Wildpferde sind los
Video
Naturspektakel
Installationen von Young-Jae Lee
Bildgalerie
Schiffshebewerk