Das aktuelle Wetter Unser Vest 2°C
Medizin

Pneumologie ist drittes Standbein

01.10.2012 | 11:41 Uhr
Funktionen
Pneumologie ist drittes Standbein
Die neue Pneumologie-Station im Sixtus-Krankenhaus ist einsatzbereit.Foto: Joachim Kleine-Büning

Haltern am See. Das Sixtus-Krankenhaus baut sein medizinisches Leistungsspektrum aus: Ab dem 1. Oktober ergänzt die Pneumologie als dritte Säule neben Kardiologie und Gastroenterologie die Abteilung Innere Medizin. Dafür wurde eigens Fachpersonal geschult und neue Stellen im Haus geschaffen. Einzugsbereich der Patienten ist vor allem Haltern am See und das nördliche Ruhrgebiet.

Geschäftsführer Andreas Hauke sowie die beiden Chefärzte Dr. Hermann Thomas und Dr. Norbert Holtbecker stellten die Diagnose- und Behandlungsräume, die auf Station 3 im neuen Trakt gelegen sind, vor. „Zur Diagnostik der Erkrankungen halten wir im Sixtus-Hospital eine komplette Funktionsdiagnostik vor, einschließlich aller Spezialmessungen“, so Dr. Thomas. So können Lungenspiegelungen durchgeführt, Proben entnommen, Blutungen im Bronchialsystem gestillt oder verschlossene Bronchien mit Hilfe eines Stents geweitet werden.

Schlaflabor mit vier Betten

Zum Fachgebiet Pneumologie zählen auch die Erkrankungen der Atemwege und die Schlafheilkunde. Im neuen Schlaflabor mit vier Betten behandeln die Mediziner Erkrankungen, die an den Schlaf gekoppelt sind wie Schnarchen, Atemstillstände oder plötzliches Aufschrecken. Um deren Ursache auf den Grund zu gehen, werden verschiedene Körperfunktionen während des Schlafs getestet. Anhand der Ergebnisse werden Therapien entwickelt, zum Beispiel das Schlafen mit einer Maske. „Das ist zwar gewöhnungsbedürftig, der Gewinn an Lebensqualität wiegt aber die Einschränkungen auf“, so Dr. Thomas. „Weaning“, bei dem Patienten von der invasiven Beatmung entwöhnt werden, wird nur im Elisabeth-Krankenhaus angeboten.

Allergische Probleme im Bereich der Atemwege haben zugenommen. Es ist die häufigste chronische Erkrankung im Kindesalter. „Wir halten uns aber aus der Kinderheilkunde heraus“, stellt Dr. Holtbecker klar und verweist auf die Kinderklinik Datteln. So genannte Lungengerüsterkrankungen, wie z.B. Vogelhalter- oder Farmerlunge, können in Haltern diagnostiziert und behandelt werden.

Irene Stock

Kommentare
Aus dem Ressort
Mann aus Recklinghausen nach Angriff in Lebensgefahr
Gewalt
Nach einem brutalen Angriff am Freitagabend schwebt ein junger Mann aus Recklinghausen in Lebensgefahr. Vier Männer hatten ihn attackiert.
Bürger spenden für das Bergbaumuseum in Westerholt
Geschichte
In den letzten Monaten haben viele Bürger die Sammlung durch Spenden erweitert. Dazu gehören unter anderem ein Bergkittel mit einem Schachthut, kleine...
Schwierige Situation für die Ex-Opelaner im Kreis
Werksschließung
Der Arbeitsmarkt im Kreis hat nur begrenzte Aufnahmemöglichkeiten.Das Aus für das Opel-Werk geht zudem mit einem Arbeitsplatzabbau im Bergbau einher.
Westerholt: Sporthallen-Einbrüche aufgeklärt
Kriminalität
Diese Nachricht dürfte sich positiv auf die Kriminalitätsstatistik 2014 auswirken: Die Polizei ermittelt gegen vier Hertener, denen rund 30 Straftaten...
Sieben Verletzte nach schwerem Unfall in Recklinghausen
Unfall
Bei einem Verkehrsunfall in Recklinghausen sind am späten Montagabend sieben Menschen verletzt worden. Die Bockholter Straße war komplett gesperrt.
Fotos und Videos
Das neue "Palais Vest"
Bildgalerie
Einzelhandel
Haltern aus der Luft
Bildgalerie
von oben
Sprengung des Förderturms Herten
Bildgalerie
Sprengung
Die Wildpferde sind los
Video
Naturspektakel
article
7151888
Pneumologie ist drittes Standbein
Pneumologie ist drittes Standbein
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/unser-vest/pneumologie-ist-drittes-standbein-id7151888.html
2012-10-01 11:41
Vest