Das aktuelle Wetter Unser Vest 15°C
Medizin

Pneumologie ist drittes Standbein

01.10.2012 | 11:41 Uhr
Pneumologie ist drittes Standbein
Die neue Pneumologie-Station im Sixtus-Krankenhaus ist einsatzbereit.Foto: Joachim Kleine-Büning

Haltern am See. Das Sixtus-Krankenhaus baut sein medizinisches Leistungsspektrum aus: Ab dem 1. Oktober ergänzt die Pneumologie als dritte Säule neben Kardiologie und Gastroenterologie die Abteilung Innere Medizin. Dafür wurde eigens Fachpersonal geschult und neue Stellen im Haus geschaffen. Einzugsbereich der Patienten ist vor allem Haltern am See und das nördliche Ruhrgebiet.

Geschäftsführer Andreas Hauke sowie die beiden Chefärzte Dr. Hermann Thomas und Dr. Norbert Holtbecker stellten die Diagnose- und Behandlungsräume, die auf Station 3 im neuen Trakt gelegen sind, vor. „Zur Diagnostik der Erkrankungen halten wir im Sixtus-Hospital eine komplette Funktionsdiagnostik vor, einschließlich aller Spezialmessungen“, so Dr. Thomas. So können Lungenspiegelungen durchgeführt, Proben entnommen, Blutungen im Bronchialsystem gestillt oder verschlossene Bronchien mit Hilfe eines Stents geweitet werden.

Schlaflabor mit vier Betten

Zum Fachgebiet Pneumologie zählen auch die Erkrankungen der Atemwege und die Schlafheilkunde. Im neuen Schlaflabor mit vier Betten behandeln die Mediziner Erkrankungen, die an den Schlaf gekoppelt sind wie Schnarchen, Atemstillstände oder plötzliches Aufschrecken. Um deren Ursache auf den Grund zu gehen, werden verschiedene Körperfunktionen während des Schlafs getestet. Anhand der Ergebnisse werden Therapien entwickelt, zum Beispiel das Schlafen mit einer Maske. „Das ist zwar gewöhnungsbedürftig, der Gewinn an Lebensqualität wiegt aber die Einschränkungen auf“, so Dr. Thomas. „Weaning“, bei dem Patienten von der invasiven Beatmung entwöhnt werden, wird nur im Elisabeth-Krankenhaus angeboten.

Allergische Probleme im Bereich der Atemwege haben zugenommen. Es ist die häufigste chronische Erkrankung im Kindesalter. „Wir halten uns aber aus der Kinderheilkunde heraus“, stellt Dr. Holtbecker klar und verweist auf die Kinderklinik Datteln. So genannte Lungengerüsterkrankungen, wie z.B. Vogelhalter- oder Farmerlunge, können in Haltern diagnostiziert und behandelt werden.

Irene Stock

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Palliativmedizin - Der Kämpfer gegen den Schmerz der Kinder
Palliativmedizin
Früher wollte Boris Zernikow die Welt retten. Für seine Patienten tut er das auch: Er ist Chefarzt der ersten Schmerzambulanz für Kinder in Datteln.
Polizei sucht Vater aus Haltern und 6-jährige Tochter
Fahndung
Sorgerechtsstreit eskaliert: Ein Mann aus Haltern soll versucht haben, seine Partnerin umzubringen. Jetzt ist er mit dem Kind auf der Flucht.
Metalldiebe stoppen S9-Verkehr zwischen Haltern und Bottrop
Bahn
Der Verkehr der S-Bahnlinie S9 ist am Mittwochabend zwischen Haltern und Bottrop unterbrochen worden. Metalldiebe haben Teile der Oberleitung...
29-Jähriger ertrinkt in Löschteich in Dorsten
Polizei
Ein Mann ist am Sonntag in Dorsten in einem Löschteich ertrunken. Wiederbelebungsversuche schlugen fehl. Die Polizei geht von einem Unfall aus.
Busbegleiter geben Auskünfte und sorgen für Ordnung
Vestische
Ab September sollen zehn Busbegleiter in den Bussen der Vestischen Serviceleistungen anbieten. Bislang läuft das Auswahlverfahren. Alle künftigen...
Fotos und Videos
Kultur für 100.000 Besucher
Bildgalerie
Ruhrfestspiele
Haltern trauert um die Opfer
Bildgalerie
Airbus-Absturz
Haltern trauert um Absturzopfer
Bildgalerie
Trauer
Das neue
Bildgalerie
Einzelhandel
article
7151888
Pneumologie ist drittes Standbein
Pneumologie ist drittes Standbein
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/unser-vest/pneumologie-ist-drittes-standbein-id7151888.html
2012-10-01 11:41
Vest