Das aktuelle Wetter Unser Vest 4°C
"Folter-Prozess"

Paar soll Mann (27) in Recklinghausen die Ohren mit Kneifzange lang gezogen haben

22.08.2013 | 14:38 Uhr
Paar soll Mann (27) in Recklinghausen die Ohren mit Kneifzange lang gezogen haben
Immer erschreckendere Details im Folter-Prozess werden bekannt: So soll das angeklagte Paar sein Opfer mit einer Zange gequält haben.Foto: dpa

Recklinghausen.  Erschreckende Details sind im Folter-Prozess gegen ein Paar (beide 27) aus Recklinghausen bekannt geworden. Das mutmaßliche Opfer (27) will in der Wohnung seiner Exfreundin nicht nur gefesselt und verprügelt worden sein. So soll ihn das angeklagte Paar auch stundenlang mit einer Zange gequält und die Ohren lang gezogen haben.

Mit erschreckenden Details ist in Bochum der Folter-Prozess fortgesetzt worden. Das mutmaßliche Opfer (27) will in der Wohnung seiner Exfreundin nicht nur gefesselt und verprügelt worden sein. Das angeklagte Paar soll ihm auch stundenlang mit einer Zange die Ohren lang gezogen haben.

Im Zeugenstand erinnerte sich der 27-Jährige an den fraglichen Abend im August 2012 wie folgt: Er habe mit einem Freund zusammen gesessen, parallel dazu per "Facebook" mit seiner Exfreundin gechattet. Dabei soll ihm die Frau anvertraut haben, dass sie verprügelt worden sei und er gerne noch abends bei ihr vorbeikommen könne. Minuten später habe er am eigenen Leib gespürt: Die vermeintliche Einladung war nur ein Lockruf für eine blutige Abreibung. Denn kaum in der Wohnung der Ex angekommen, habe er mitten in der "Prügel-Falle" gesteckt, sei über Stunden hinweg von seiner Exfreundin und ihrem neuen Freund geschlagen, gefoltert und mit einer Kneifzange gequält worden.

Rechtsmediziner soll Verletzungsbilder bewerten

Das angeklagte Paar (beide ebenfalls 27 Jahre alt) aus Recklinghausen hatte die Folter-Vorwürfe zum Prozessauftakt bestritten, einzig von einer kleinen Rangelei berichtet, bei dem der neue und der alte Freund auf einem Schrank gelandet seien.
Ein Rechtsmediziner soll nun anhand der vorliegenden Verletzungsbilder bewerten, ob das Opfer Prügel- oder Sturzverletzungen erlitten hat.

Werner von Braunschweig

Funktionen
Aus dem Ressort
Zwei Männer überfallen Spielhalle und flüchten mit der Beute
Raubüberfall
Mit einem Elektroschocker bewaffnet haben zwei Männer eine Spielhalle in Waltrop überfallen. Die Polizei bitte die Bevölkerung um Hinweise.
Grimme-Preis-Gala im Schatten des Germanwings-Absturzes
Grimme-Preis
Die 51. Preisverleihung der Grimme-Preise in Marl begannt am Freitag früher als gewohnt - und ernster als üblich. Nachdenkliche Töne herrschten vor.
Germanwings-Absturz - Mehr als 50 Absturz-Opfer aus NRW
Flugzeugunglück
An Tag eins nach dem Absturz von Germanwings-Flug 4U 9525 gehen die Bergungsarbeiten weiter. Die Trauer um die Opfer ist groß. Die Chronik des Tages.
Flugzeugabsturz - Haltern am See erlebt einen Tag der Tränen
Trauer
Die Stadt Haltern steht unter Schock. 16 Schülerinnen und Schüler und zwei Lehrerinnen des Joseph-König-Gymnasiums saßen im abgestürzten Flugzeug.
Restaurant „Zum Schwatten Jans“ feiert 150. Geburtstag
Jubiläum
Rund 30 000 Mahlzeiten werden im Restaurant zwischen Marl und Polsum pro Jahr serviert. „Viele haben hier schon ihre Konfirmation gefeiert, kommen zur...
Fotos und Videos
Haltern trauert um die Opfer
Bildgalerie
Airbus-Absturz
Haltern trauert um Absturzopfer
Bildgalerie
Trauer
Das neue "Palais Vest"
Bildgalerie
Einzelhandel
Haltern aus der Luft
Bildgalerie
von oben
article
8347212
Paar soll Mann (27) in Recklinghausen die Ohren mit Kneifzange lang gezogen haben
Paar soll Mann (27) in Recklinghausen die Ohren mit Kneifzange lang gezogen haben
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/unser-vest/paar-soll-mann-27-in-recklinghausen-die-ohren-mit-kneifzange-lang-gezogen-haben-id8347212.html
2013-08-22 14:38
Recklinghausen, Bochum, Folter-Prozess, Prozess, Gericht, Justiz, Folter,
Vest