Das aktuelle Wetter Unser Vest 10°C
"Folter-Prozess"

Paar soll Mann (27) in Recklinghausen die Ohren mit Kneifzange lang gezogen haben

22.08.2013 | 14:38 Uhr
Paar soll Mann (27) in Recklinghausen die Ohren mit Kneifzange lang gezogen haben
Immer erschreckendere Details im Folter-Prozess werden bekannt: So soll das angeklagte Paar sein Opfer mit einer Zange gequält haben.Foto: dpa

Recklinghausen.  Erschreckende Details sind im Folter-Prozess gegen ein Paar (beide 27) aus Recklinghausen bekannt geworden. Das mutmaßliche Opfer (27) will in der Wohnung seiner Exfreundin nicht nur gefesselt und verprügelt worden sein. So soll ihn das angeklagte Paar auch stundenlang mit einer Zange gequält und die Ohren lang gezogen haben.

Mit erschreckenden Details ist in Bochum der Folter-Prozess fortgesetzt worden. Das mutmaßliche Opfer (27) will in der Wohnung seiner Exfreundin nicht nur gefesselt und verprügelt worden sein. Das angeklagte Paar soll ihm auch stundenlang mit einer Zange die Ohren lang gezogen haben.

Im Zeugenstand erinnerte sich der 27-Jährige an den fraglichen Abend im August 2012 wie folgt: Er habe mit einem Freund zusammen gesessen, parallel dazu per "Facebook" mit seiner Exfreundin gechattet. Dabei soll ihm die Frau anvertraut haben, dass sie verprügelt worden sei und er gerne noch abends bei ihr vorbeikommen könne. Minuten später habe er am eigenen Leib gespürt: Die vermeintliche Einladung war nur ein Lockruf für eine blutige Abreibung. Denn kaum in der Wohnung der Ex angekommen, habe er mitten in der "Prügel-Falle" gesteckt, sei über Stunden hinweg von seiner Exfreundin und ihrem neuen Freund geschlagen, gefoltert und mit einer Kneifzange gequält worden.

Rechtsmediziner soll Verletzungsbilder bewerten

Das angeklagte Paar (beide ebenfalls 27 Jahre alt) aus Recklinghausen hatte die Folter-Vorwürfe zum Prozessauftakt bestritten, einzig von einer kleinen Rangelei berichtet, bei dem der neue und der alte Freund auf einem Schrank gelandet seien.
Ein Rechtsmediziner soll nun anhand der vorliegenden Verletzungsbilder bewerten, ob das Opfer Prügel- oder Sturzverletzungen erlitten hat.

Werner von Braunschweig



Aus dem Ressort
Hohe Preise, matschiges Essen - Studenten drohen mit Streik
Mensa
Es ist das Streitthema Nummer eins zum neuen Semester - auch an der Westfälischen Hochschule in Recklinghausen: Die Preise fürs Mensa-Essen wurden jüngst erhöht. Dass dies den Studierenden nicht schmeckt, war abzusehen. Doch einfach so hinnehmen möchten die Studentenvertreter die Erhöhungen nicht.
Polizei sprengt großen Drogenring im nördlichen Ruhrgebiet
Kriminalität
Nach verdeckt geführten Ermittlungen ist der Essener Staatsanwaltschaft am Donnerstag ein Schlag gegen einen Drogenring im nördlichen Ruhrgebiet gelungen. Mehr als 90 Spezialeinsatzkräfte waren aktiv und durchsuchten acht Objekte. Die beiden Haupttäter kommen aus Gelsenkirchen und Marl.
Privatfirmen machen in NRW Jagd auf Temposünder
Tempokontrolle
Die Jagd auf Temposünder erledigt eine Privatfirma: Die Kreise Recklinghausen, Euskirchen, die Stadt Rheine und andere Kommunen arbeiten beim „Blitzen“ mit Fachfirmen zusammen. In NRW gibt es 600 Mess-Stellen allein von einer Firma. Die Polizeigewerkschaft übt Kritik an diesem Geschäftsmodell.
Das neue "Palais Vest"
Bildgalerie
Einzelhandel
In Recklinghausen hat jetzt ein Shopping-Center eröffnet. Das "Palais Vest" soll Kunden aber auch von außerhalb locken.
"Palais Vest" - Recklinghausen hat nun eine Einkaufsgalerie
Shopping
Nun hat auch Recklinghausen eine Einkaufsgalerie. Das "Palais Vest" wurde an diesem Dienstag eröffnet. Es ist Sinnbild auch für den Konkurrenzkampf um Käufer in den Städten im Revier. Seit 2008 hat das Ruhrgebiet allein an Einkaufsgalerien 350.000 Quadratmeter Einkaufsfläche hinzugewonnen. Zu viel?
Fotos und Videos
Haltern aus der Luft
Bildgalerie
von oben
Sprengung des Förderturms Herten
Bildgalerie
Sprengung
Die Wildpferde sind los
Video
Naturspektakel
Installationen von Young-Jae Lee
Bildgalerie
Schiffshebewerk