Das aktuelle Wetter Unser Vest 4°C
"Folter-Prozess"

Paar soll Mann (27) in Recklinghausen die Ohren mit Kneifzange lang gezogen haben

22.08.2013 | 14:38 Uhr
Paar soll Mann (27) in Recklinghausen die Ohren mit Kneifzange lang gezogen haben
Immer erschreckendere Details im Folter-Prozess werden bekannt: So soll das angeklagte Paar sein Opfer mit einer Zange gequält haben.Foto: dpa

Recklinghausen.  Erschreckende Details sind im Folter-Prozess gegen ein Paar (beide 27) aus Recklinghausen bekannt geworden. Das mutmaßliche Opfer (27) will in der Wohnung seiner Exfreundin nicht nur gefesselt und verprügelt worden sein. So soll ihn das angeklagte Paar auch stundenlang mit einer Zange gequält und die Ohren lang gezogen haben.

Mit erschreckenden Details ist in Bochum der Folter-Prozess fortgesetzt worden. Das mutmaßliche Opfer (27) will in der Wohnung seiner Exfreundin nicht nur gefesselt und verprügelt worden sein. Das angeklagte Paar soll ihm auch stundenlang mit einer Zange die Ohren lang gezogen haben.

Im Zeugenstand erinnerte sich der 27-Jährige an den fraglichen Abend im August 2012 wie folgt: Er habe mit einem Freund zusammen gesessen, parallel dazu per "Facebook" mit seiner Exfreundin gechattet. Dabei soll ihm die Frau anvertraut haben, dass sie verprügelt worden sei und er gerne noch abends bei ihr vorbeikommen könne. Minuten später habe er am eigenen Leib gespürt: Die vermeintliche Einladung war nur ein Lockruf für eine blutige Abreibung. Denn kaum in der Wohnung der Ex angekommen, habe er mitten in der "Prügel-Falle" gesteckt, sei über Stunden hinweg von seiner Exfreundin und ihrem neuen Freund geschlagen, gefoltert und mit einer Kneifzange gequält worden.

Rechtsmediziner soll Verletzungsbilder bewerten

Das angeklagte Paar (beide ebenfalls 27 Jahre alt) aus Recklinghausen hatte die Folter-Vorwürfe zum Prozessauftakt bestritten, einzig von einer kleinen Rangelei berichtet, bei dem der neue und der alte Freund auf einem Schrank gelandet seien.
Ein Rechtsmediziner soll nun anhand der vorliegenden Verletzungsbilder bewerten, ob das Opfer Prügel- oder Sturzverletzungen erlitten hat.

Werner von Braunschweig

Funktionen
Aus dem Ressort
Prozess um Tod unter Spielplatz-Schaukel eingestellt
Prozess
Ein Gärtner der Stadt Datteln geht unschuldig aus dem Prozess um den Tod einer 18-Jährigen auf einem Spielplatz hervor. Das Verfahren ist eingestellt.
Polizei geht mit Razzia gegen Rocker von Gremium MC vor
Großeinsatz
Bei einer Großrazzia im Ruhrgebiet stellte die Polizei bei Mitgliedern des Rocker-Clubs Gremium MC Schusswaffen sicher. 25 Objekte wurden durchsucht.
"Tannbach" und "Spiegel-Affäre" mit Chance auf Grimme-Preis
TV-Preise
In Essen werden die Grimme-Preisträger bekanntgegeben. 65 Produktionen und Fernsehgrößen haben die Chance auf eine der rund ein Dutzend Trophäen.
Juliette Binoche kommt als Antigone nach Recklinghausen
Theater
Kann eine 50-Jährige eine Jugendliche spielen? Ja: Oscarpreisträgerin Juliette Binoche. In den nächsten Monaten steht sie als Antigone auf der Bühne.
Unfallserie mit mehreren Verletzten auf glatten Straßen
Glatteis
Glatteis hatte Mittwoch im Ruhrgebiet viele Unfälle zur Folge. In Mülheim prallte ein Mann mit seinem Auto gegen einen Baum und verletzte sich schwer.
Fotos und Videos
Das neue "Palais Vest"
Bildgalerie
Einzelhandel
Haltern aus der Luft
Bildgalerie
von oben
Sprengung des Förderturms Herten
Bildgalerie
Sprengung
Die Wildpferde sind los
Video
Naturspektakel
article
8347212
Paar soll Mann (27) in Recklinghausen die Ohren mit Kneifzange lang gezogen haben
Paar soll Mann (27) in Recklinghausen die Ohren mit Kneifzange lang gezogen haben
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/unser-vest/paar-soll-mann-27-in-recklinghausen-die-ohren-mit-kneifzange-lang-gezogen-haben-id8347212.html
2013-08-22 14:38
Recklinghausen, Bochum, Folter-Prozess, Prozess, Gericht, Justiz, Folter,
Vest