Das aktuelle Wetter Unser Vest 26°C
Vest

Neue Wege

12.12.2008 | 13:02 Uhr

Die Zuständigen des Regionalverband Ruhr, der Bezirksregierung Münster und der Städte Recklinghausen und Castrop-Rauxel gaben am Freitagmorgen den ersten Teilabschnitt eines kombinierten Rad- und Wanderweges frei.

Vom alten Hafen König-Ludwig, bis zur Ortlohstraße reichen die ersten 2,5 Kilometer einer Strecke, die einmal Castrop-Rauxel und Oer-Erkenschwick verbinden soll.

Dabei kommt den Bauherren vor allem die alte Zechentrasse König Ludwig zugute. „Ein Glücksfall”, betont auch Recklinghausens Bürgermeister Wolfgang Pantfördern, denn nun können, wo einst die Kohlewaggons ratterten, Radfahrer und Fußgänger ganz entspannt ihrer Wege ziehen. Die Trasse ist 14 Kilometer lang und verläuft vom Rhein-Herne-Kanal bis zur Halde Blumenthal. Dort soll später der komplett ausgebaute Radweg Anschluss an die Haard finden. Der RVR plant den weiteren Ausbau der Trasse in zwei Schritten. Mit dem zweiten Abschnitt soll vorraussichtlich Mitte/Ende 2009 begonnen werden.

Katharina Müller

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Kultur für 100.000 Besucher
Bildgalerie
Ruhrfestspiele
Haltern trauert um die Opfer
Bildgalerie
Airbus-Absturz
Haltern trauert um Absturzopfer
Bildgalerie
Trauer
Das neue
Bildgalerie
Einzelhandel
article
1002235
Neue Wege
Neue Wege
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/unser-vest/neue-wege-id1002235.html
2008-12-12 13:02
Vest