Das aktuelle Wetter Unser Vest 3°C
Weltrekord

Längste Fahne der Welt mit 1786 Meter Länge weht in Datteln

30.09.2012 | 18:38 Uhr
Längste Fahne der Welt mit 1786 Meter Länge weht in Datteln
Die fast 1,8 Kilometer lange Fahne in Datteln ist Weltrekord .„Es hat geklappt!“ hört man überall und es sind nach Angaben der Veranstalter genau 1786 Meter geworden.Foto: Jadzinski

Datteln. Den Stein ins Rollen gebracht hat einer der ehemaligen Auszubildenden der IGA-Optik vor über einem Jahr. Die Idee mit der Rekord-Fahne zur WM brachte der Azubi in die Werbeabteilung ein, erzählt Katja Gastreich vom Optiker-Verbund. Gesagt, getan, hieß es bei der IGA. So wurde schon im April eine Aktion geplant, passend zur Fußball-Europameisterschaft.

Jeder, der wollte, durfte in den Läden auf den 2,40 Meter langen Nationalflaggen unterschrieben oder die Fahnen gingen an Vereine und Verbände. Doch durch die Unterschriften sollten die Stoffe nicht nur zu echten „Fan-Fahnen“ werden, es sollte mit der Aktion auch etwas für den guten Zweck getan werden.

Froh sind die Beteiligten schon vor dem offiziellen Rekord, dass durch die Aktion und Spenden um das Projekt rund 25 000 Euro zusammen gekommen sind. Das Geld ist nicht für die Optiker, sondern wird im November bei einem Spendenmarathon zu Gunsten von Kindern übergeben. „Wir sind auch eingeladen, mit Kindern und Flaggen ins Studio zu kommen.“, freut sich die Sprecherin. Zwar hatte man auch über eine Spende an die Kinderklinik nachgedacht, doch der Spendenmarathon war auch schon Spender an die Klinik und so kommt es auch Kindern vor Ort zu Gute.

Weltrekord-Fahne mit 33435 Unterschriften

Um Punkt 14.30 Uhr wurde es ernst am Dattelner Meer, wo seit dem Mittag ein kleines Familienfest mit Kindertrödelmarkt, Bratwurst und Livemusik stattfand. Alle der über 1000 Besucher wurden aufgefordert, ein Stück der Mega-Flagge hochzuhalten. Der Lindwurm aus Fahnen mit Kabelbindern zog sich am Dortmund-Ems-Kanal von der Fernsteuerzentrale über die Promenade, weiter über die Brücke und auf der anderen Seite, bis zu den Kanuten.

„Es hat geklappt!“ hört man überall - und es sind nach Angaben der Veranstalter genau 1786 Meter geworden. Die 747 Fahnen mit 33435 Unterschriften flattern für gut zehn Minuten im Wind und werden von einem Kameratem auf dem Löschboot der Feuerwehr gefilmt. „Es ist ein gutes Gefühl, dabei zu sein“, meint Markus Frank aus Dorsten, der eher zufällig mit seiner Familie in Datteln ist - mal eben mit anzupacken für einen Weltrekord war für ihn kein Problem. „Jungs, ihr müsst die Fahne gerade halten – nicht, dass es deswegen nicht klappt!“, ruft eine Zuschauerin von der Brücke den Fahnenträgern zu, die mit kleinen Windböen zu kämpfen hatten. Einige Sportvereine sind auch gekommen, um mit ihren Mitgliedern die Fahne hochzuhalten.

Als das Signal zum Ablassen gegeben wurde, fiel auch die Anspannung bei den Optikern und stolzen Gäste ab - und zum Dank an alle spielte die Band „Astra Kids“ bei strahlendem Sonnenschein..

Björn Jadzinski


Kommentare
Aus dem Ressort
Fußball-WM - Ruhrgebiet bereitet sich auf Public Viewing vor
Rudelgucken
Essener und Gladbecker feiern in Hallen, Bochumer und Recklinghäuser draußen. Die meisten Großveranstaltungen zur Fußball-WM sind nun angemeldet. Beim Lärmschutz gibt es kaum Probleme. Jugendliche brauchen allerdings bei Spielen mit Anpfiff um 21 Uhr eine Begleitperson. Ein Public Viewing-Überblick.
Vestische investiert 5 Millionen Euro in klimaschonende Busse
Nahverkehr
Fünf Millionen Euro hat das Verkehrsunternehmen für 20 neue Linienbusse im Dienst der „grünen Flotte“ ausgegeben. Die neuen Fahrzeuge, die auch in Gladbeck eingesetzt werden, zeichnen sich durch weniger Verbrauch und geringeren Schadstoffausstoß aus
Grimme-Preisträger gehen auf Tuchfühlung mit den Fans
Grimme-Preis
Der Grimme-Preis ist 50 Jahre alt geworden und hat seit 1964 mehr als 500 Auszeichnungen vergeben. Zur Geburtstagsgala sind zwölf hinzugekommen. Künstler Günther Uecker hat zum Jubiläum ein Medienobjekt gestaltet. Auch Bundespräsident Gauck kam nach Marl.
Polizei NRW gelingt Schlag gegen reisende Einbrecherbanden
Einbrecherbanden
Mobile Tätergruppen waren bisher nur schwer zu fassen, doch jetzt ist der Polizei NRW ein schwerer Schlag gegen die Banden gelungen. Mit dem Konzept "Mobile Täter im Visier" konnten neun Männer festgenommen werden. Sie und ihre vielen Komplizen sollen für mehr als 60 Einbrüche verantwortlich sein.
2000 Polizisten jagen Einbrecher-Banden mit Großkontrollen
Großeinsatz
Mit einem Großeinsatz geht die Polizei am Mittwoch gegen Einbrecher und Diebesbanden vor. Rund 2000 Beamte kontrollieren im Münsterland, dem nördlichen Ruhrgebiet und an den Landesgrenzen. Im Visier sind Autobahnen, Bundesstraßen und der öffentliche Nahverkehr.
Fotos und Videos
Haltern aus der Luft
Bildgalerie
von oben
Sprengung des Förderturms Herten
Bildgalerie
Sprengung
Die Wildpferde sind los
Video
Naturspektakel
Installationen von Young-Jae Lee
Bildgalerie
Schiffshebewerk