Das aktuelle Wetter Unser Vest 9°C
Kulturboitel

Kulturboitel in Haltern hat Hochkaräter geangelt

24.08.2012 | 10:00 Uhr
Kulturboitel in Haltern hat Hochkaräter geangelt
Nessie Tausendschön stecket ebenfalls im „Kulturboitel“ Foto: Udo Milbret/WAZ FotoPoolFoto: MILBRET, Udo

Haltern am See.   Am 20. September startet die neue Kulturboitel-Saison in Haltern am See mit altbekannten und neuen Künstlern. Besucher dürfen sich auf Wortakrobatik, politisches Kabarett und schwarzen Humor freuen.

Die Ferien sind zu Ende, aber der Spaß geht jetzt wieder richtig los. Das gilt zumindest für die Freunde von Kleinkunst und Kabarett, die sich auf eine hochklassige Kulturboitel-Saison mit altbekannten und neuen Künstlern freuen dürfen.

Zum Saisonstart kommt am 20. September ein Kabarettist, den die Halterner seit dem Kiep 2008 als charmanten Wortakrobaten kennen. Uli Masuth präsentiert in seinem neuen Programm „Ein Mann packt ein“ Dinge, die wehtun, so gekonnt, dass man schon wieder darüber lachen muss. Nicht nur sein Anzug ist schwarz, auch seine Pointen sind es. Uli Masuth ist ein charmanter Boshaftigkeiten-Plauderer, der sein Publikum bestens zu unterhalten weiß – tagespolitisch aktuell, mit Klavier, aber ohne Gesang.

Für anspruchsvolle Unterhaltung und hochklassiges politisches Kabarett steht auch die „Buschtrommel“. Unter diesem Namen haben sich die Münsteraner Andreas Breiing und Ludger Wilhelm bundesweit einen Namen gemacht. Mehrfach begeisterten sie im Trigon das Publikum. Am 8. November präsentieren sie hier ihr neues Programm „Tunnel am Ende des Lichts“.

Martin Zingsheim ist einer der aufstrebenden Stars in der deutschen Kabarettszene. Unter dem Titel „Mein Werk und Gottes Beitrag“ nimmt der Kölner nicht nur den vorweihnachtlichen Ausnahmezustand aufs Korn, sondern präsentiert einen innovativen Jahresrückblick, der seinesgleichen sucht. Mehr als ein Geheimtipp für die Adventszeit: 13. Dezember im Trigon.

Bullemänner - auch ohne Kiep

Mit seinem Programm „Die Welt ist ein Google“ feierte Ingo Börchers Erfolge auf den Bühnen der ganzen Republik. In diesem Herbst hat sein neues Programms Premiere: „Ferien auf Sagrotan“. Die Halterner Kleinkunstfreunde müssen nicht lange warten auf Börchers neues Kabarett-Solo: am 31. Januar 2013 im Trigon.

Nessie Tausendschön ist ein Naturereignis: Diese Stimme, mit der sie provoziert und parodiert, spricht, spielt und singt. Und diese Energie, mit der sie das Publikum mitnimmt zu Kabarett und Comedy, Musik und großem Theater. Beim Kiep 2008 begeisterte sie Publikum und Jury gleichermaßen, und am 14. März 2013 präsentiert sie ihren vielen Halterner Fans „Die wunderbare Welt der Amnesie“.

Eine Saison ohne Kiep – der nächste Kabarett-Oscar wird erst im März 2014 verliehen – bedeutet nicht, dass das Kulturboitel-Publikum auf ihre Bullemänner verzichten muss. Unterbrandmeister Heinrich Stertkötter und Ortsheimatpfleger August Laukämper beschäftigen sich am 25. und 26. April 2013 mit „iKuh“ – der komischen Intelligenz der Westfalen.

Alle Veranstaltungen gibt es wieder im praktischen und günstigen Dauerkartenpaket für 80 Euro. Verkauf ab Samstag, 25. August, 10 Uhr, in der Stadtagentur, Markt 1. Gleichzeitig startet auch der Vorverkauf für Uli Masuth (14 Euro). Bis auf das Programm mit den Bullemänern kosten die Karten einzeln im Vorverkauf 14 Euro, an der Abendkasse – sofern noch Karten vorhanden sind – 16 Euro. Programmbeginn ist jeweils um 20 Uhr.

Weitere Informationen unter www.kulturboitel.de

Irene Stock


Kommentare
Aus dem Ressort
Mann erbeutet Hunderte Schmuckstücke - Polizei sucht Opfer
Diebstahl
Mehr als 300 Schmuckstücke hat ein 51-jähriger Gelsenkirchener bei Wohnungseinbrüchen gestohlen. Neben Ketten, Ringen und Armbanduhren ließ der Mann auch Kameras und Werkzeuge mitgehen. Das Diebesgut stammt wohl aus Gelsenkirchen und aus Nachbarstädten. Die Polizei sucht nun nach den Geschädigten.
Fleischwolf trennte Supermarkt-Angestellter die Hand ab
Unfall
Schlimmer Zwischenfall in einem türkischen Supermarkt an der Bahnhofstraße in Marl. Mittwochvormittag geriet eine Angestellte mit der Hand in einen Fleischwolf. Die Hand wurde dabei abgetrennt. Erst die Feuerwehr konnte die schwer verletzte Frau befreien.
Fußball-WM - Ruhrgebiet bereitet sich auf Public Viewing vor
Rudelgucken
Essener und Gladbecker feiern in Hallen, Bochumer und Recklinghäuser draußen. Die meisten Großveranstaltungen zur Fußball-WM sind nun angemeldet. Beim Lärmschutz gibt es kaum Probleme. Jugendliche brauchen allerdings bei Spielen mit Anpfiff um 21 Uhr eine Begleitperson. Ein Public Viewing-Überblick.
Vestische investiert 5 Millionen Euro in klimaschonende Busse
Nahverkehr
Fünf Millionen Euro hat das Verkehrsunternehmen für 20 neue Linienbusse im Dienst der „grünen Flotte“ ausgegeben. Die neuen Fahrzeuge, die auch in Gladbeck eingesetzt werden, zeichnen sich durch weniger Verbrauch und geringeren Schadstoffausstoß aus
Grimme-Preisträger gehen auf Tuchfühlung mit den Fans
Grimme-Preis
Der Grimme-Preis ist 50 Jahre alt geworden und hat seit 1964 mehr als 500 Auszeichnungen vergeben. Zur Geburtstagsgala sind zwölf hinzugekommen. Künstler Günther Uecker hat zum Jubiläum ein Medienobjekt gestaltet. Auch Bundespräsident Gauck kam nach Marl.
Fotos und Videos
Haltern aus der Luft
Bildgalerie
von oben
Sprengung des Förderturms Herten
Bildgalerie
Sprengung
Die Wildpferde sind los
Video
Naturspektakel
Installationen von Young-Jae Lee
Bildgalerie
Schiffshebewerk