Das aktuelle Wetter Unser Vest 23°C
Der Volkspark rockt

Ein gelungenes Fest fürs Volk

03.10.2012 | 18:11 Uhr
Ein gelungenes Fest fürs Volk
21. Marler VolksParkFest am Mittwoch, 03.10.2012. Zum Tag der Deutschen Einheit wurde im Marler Volkspark traditionell ein Fest für die ganze Familie gefeiert. Ein buntes Bühnenprogramm, der große Kunsthandwerkermarkt, Spiele und Aktionen für Kinder, eine Vereinsmeile und Leckereien aus aller Welt sorgen auch bei Regen für gute Stimmung bei den Besuchern. Foto: Lutz von Staegmann / WAZ FotoPool

Marl. Eines ist sonnenklar: Wer in den Park und ins Bad nach Alt-Marl gekommen ist, möchte Unterhaltung und Spaß haben. Genau dafür sorgten die Veranstalter des Volksparkfestes auch in diesem Jahr wieder. Auf dem Wasser, in der Luft und auf der Bühne gab es das volle Programm bei sonnigem bis durchwachsenem Wetter.

Auf der Bühne am See ging es mit einer Vorführung des asiatischen Kampfsports Taekwondo durch den VfL Hüls oder orientalischem Folkloretanz von den türkischen Eltern-Initiative noch eher bodenständig zu. Im Guido-Heiland-Bad hingegen ging es auf große Weltreise, auch wenn diese nur im kleinen Maßstab stattfand. Auf der Allee der Vereine an der Uferpromenade entlang des Sees fanden sich fast 70 Vereine und Verbände ein, um zu zeigen, was sie zu bieten haben. Vom Kinderschutz über Sport bis hin zum Knappenverein gab es viel zu sehen und auch für die vielen Vereinsmitglieder war es immer wieder eine nette Möglichkeit, mit Bekannten ins Gespräch zu kommen.

Einem ernsten Thema widmete sich die alevitischen Gemeinde. „Wir möchten darauf aufmerksam machen, dass sich jeder für die Knochenmarkspende typisieren lassen sollte“, sagte Aynur Özcan. Sämtliche Einnahmen gingen zudem an die Knochenmarkspende-Datei.

„Schatz, es ist nicht mehr weit bis Weihnachten“, sagte Heike Grunenberg zu ihrem Mann, der auf dem Kunst- und Handwerkermarkt nicht ganz in seinem Element zu sein schien. Doch das Objekt der Begierde, einen stilisierten Tannenbaum aus Holz, konnte auch er seiner Frau kaum abschlagen. „Hier bekommt man noch Unikate“, bemerkte Heike Grunenberg, die es schätzt, sich nicht von der Stange einzurichten. Von der Stange gab es beim Volksparkfest kaum etwas, dafür an über 50 Ständen, großteils von privat, alles von der Tischdekoration mit edlen Stoffen bis hin zum Schalke-Kerzenständer.

Das Fest im Fest

Für all diejenigen, die es gerne etwas bodenständiger lieben, hatten der Heimatverein und die Mühlradfreunde zu einem Fest im Fest eingeladen. Rund um die Alte Wassermühle gab es gerade für die kleinen Besucher Großes zu Entdecken. In dem Museum wurde zusätzlich zur normalen Ausstellung ein Einblick in alte Gewerke gewährt, wie sie noch vor 100 Jahren auch im Heidedorf Marl ausgeübt wurden. Ein lautes und regelgemäßes metallisches Krachen war rund um die Mühle zu hören, doch hier waren keine Diebe am Werk, sondern Helmut Breitfeld, der das alte Handwerk des Schmiedes gerne den Besuchern präsentierte und am Volksparkfest so einige Eisen im Feuer hatte.

Björn Jadzinski



Kommentare
Aus dem Ressort
Zuckermais in Herten selber pflücken – einfach süß
Landwirtschaft
Ein neuer Trend: Dass große Zuckermais-Schild vor der Einfahrt zum Hof Feldhaus an der Hertener Straße/Ecke Ebbelicher Weg in Westerholt macht es deutlich: Nach der Erdbeer-Saison beginnt jetzt die Zuckermais-Saison. Es darf gepfückt werden.
Polizei in Recklinghausen warnt vor falschen Wasserwerkern
Kriminalität
Sie gaben vor vom Wasserwerk zu sein und in die Wohnung zu müssen. Mit dieser dreisten Masche verschafften sich Täter Einlass in die Wohnung von zwei Seniorinnen in Gladbeck und in Recklinghausen - und bestahlen sie. Die Polizei nimmt diese beiden Fälle zum Anlass einige Verhaltenstipps zu geben.
Minenjagdboot „Herten“ empfängt Gäste aus Westerholt
Reservisten
Der Jahresausflug der Reservistenkameradschaft Westerholt zum Minenjagdboot „Herten“, das in Kiel vor Anker liegt, war so eindrucksvoll wie abwechslungsreich. Elf Kameraden und zwei Förderer machten sich auf, um das Patenboot der Stadt Herten zu besuchen.
Blitzeinschlag in Düsseldorfer Feuerwache - Straßen geflutet
Wetter
Ausgerechnet in die Feuerwache in Düsseldorf ist am Montag der Blitz eingeschlagen. Zudem mussten mehrere Straßen in der Nähe, darunter eine Bundesstraße, wegen Überflutung gesperrt werden. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Starkregen.
Karstadt-Mitarbeiter wegen Sparkurs erneut in Angst
Karstadt
Die erneuten Spekulationen über die Zukunft von Karstadt sorgt bei den Mitarbeitern für tiefe Verunsicherung. Nach dem plötzliche Abgang von Chefin Sjöstedt kündigte Aufsichtsratschef Fanderl einen harten Sparkurs an. Einzelne Häuser im Ruhrgebiet standen schon mehrfach auf der Streichliste.
Fotos und Videos
Haltern aus der Luft
Bildgalerie
von oben
Sprengung des Förderturms Herten
Bildgalerie
Sprengung
Die Wildpferde sind los
Video
Naturspektakel
Installationen von Young-Jae Lee
Bildgalerie
Schiffshebewerk